Brand zweier Gartenhütten – Ausgelöst durch Holzofen?

33
(Symbolfoto: Manfred Antranias Zimmer auf Pixabay)

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (11./12.) um kurz nach 1 Uhr meldeten Anwohner von Erbach der Rettungsleitstelle und der Polizei einen Brand an der Mümmling beim Bahndamm.

Die rund 80 Einsatzkräfte der Feuerwehr Erbach und aus den Ortsteilen konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und ein weiteres Ausbreiten verhindern. Zwei Gartenhütten sind abgebrannt. Dort gelagerte Gasflaschen sind während des Brandes explodiert. Die Bahnstrecke Eberbach-Erbach musste während der Löscharbeiten für etwa eine Stunde gesperrt werden. Zwei Feuerwehrleute wurden bei den Löscharbeiten durch Rauchgas, bzw. einen herabfallenden Ast, leicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach erster Einschätzung auf einen niedrigen fünfstelligen Betrag. Die Inhaber der Gartenlaube, in der Brand begann, vermuten einen Holzofen als brandursächlich.

Die weiteren Ermittlungen dazu erfolgen im Nachgang durch die Brandermittler. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Erbach unter 06062-9530.

(Text: PM Polizei Südhessen)