Aktuelles von den Kickers Offenbach (OFC)

240
Foto: Pixabay

12.08. Run auf Tickets: 6.200 OFC-Fans können beim Saisonauftakt gegen Homburg dabei sein

Die Offenbacher Kickers starten an diesem Samstag mit einem Heimspiel gegen den FC 08 Homburg in die Saison 2021/22 der Regionalliga Südwest. Spielbeginn im Stadion am Bieberer Berg ist um 14 Uhr.

Bis zu 6.200 geimpfte, genesene oder getestete OFC-Fans können mit einer personalisierten Eintrittskarte mit von der Partie sein. Auch im OFC-Fanshop läuft der Vorverkauf auf Hochtouren. Theoretisch kann man bis Freitagabend um 18:00 Uhr dort noch persönlich Sitzplatztickets kaufen, danach geht es nur noch online. Aktuell gibt es zwar noch Sitzplatzkarten, jedoch nähern wir uns aufgrund der reduzierten zugelassenen Zuschauermenge dem Ziel „Ausverkauft“ (6.200 Karten), so OFC-Pressesprecher Lars Kissner.

Auch das Testzentrum direkt hinter dem Stadion am Bieberer Berg ist geöffnet. Termine zum Corona-Test können Online unter https://corona-testzentrumoffenbach.probatix.de/de/pick-slot gebucht werden.

Das Mobile Impfteam bietet auch zum Heimspiel gegen den FCH am kommenden Samstag zwischen 12 Uhr und 16.30 Uhr für alle Personen ab 18 Jahren erneut COVID-19 Impfungen an. Es stehen mehrere Impfdosen des Impfstoffs BioNTech sowie von Johnson & Johnson zur Verfügung. Bei diesem Impfstoff ist nur eine einzige Impfung notwendig.

Ausführliche Informationen zur Besucherregelung gibt es auf www.ofc.de.

Der OFC beendete die Vorsaison als Tabellendritter, die Gäste vom FC 08 Homburg belegten den siebten Tabellenplatz. Im direkten Duell der beiden Mannschaften setzten sich die Kickers dabei im Mai dieses Jahres in einem packenden Spiel auf dem Bieberer Berg mit 3:2 gegen die Saarländer durch. Nach einem 0:2-Rückstand erzielten Firat, Tuma und Deniz die Treffer der Offenbacher.

Thomas Sobotzik (Geschäftsführer OFC Kickers 1901 GmbH):

• Nach der für uns sehr intensiven Vorbereitung freuen wir uns nun auf den Ligastart. Wir haben sowohl sportlich als auch in der Vereinsführung sowie in unserem Geschäftsstellenbereich außerordentlich hart arbeiten müssen, um nun endlich wieder mit den Zuschauern im Rücken spielen zu können. Mein Dank gilt hier allen Beteiligten.

Sreto Ristic (OFC-Cheftrainer):

• Wir hatten eine gute Vorbereitung und nun ist das Kribbeln vor dem ersten Spiel doch deutlich zu spüren.

• Mit dem FC 08 Homburg erwartet uns ein Gegner, den einige meiner Kollegen als Top-Team auf dem Zettel haben. Wir haben in den letzten beiden direkten Vergleichen sehen können, wie stark der FCH agiert. Die Saarländer haben eine eingespielte Mannschaft und sind auf jeden Fall ein Team, das ganz oben mitspeilen kann.

(Text: PM OFC)

 

31.05. Offenbacher Waldzoo wird Kooperationspartner von OFC-HILFT

„Mit dem Waldzoo unterstützt der OFC ab sofort eine Einrichtung, die viele Einheimische schon aus Kindertagen kennen.“, erklärt Sebastian Kunkel. „Die meisten der Tiere kommen aus schlechter Haltung sowie aus Beschlagnahmungen etc. Hier finden sie ein neues zu Hause und liebevolle Betreuung.

 Die Mitarbeiter stecken viel Engagement, Zeit und Kraft in ihr Projekt. Dennoch wird dringend Unterstützung benötigt und hier möchte OFC-Hilft aktiv mit anpacken.“ Susanne Meyer leitet den Offenbacher Waldzoo. Ihr zur Seite steht ihr Mann Andy. Beide sind nebenbei noch berufstätig und investieren jede freie Minute in den kleinen Zoo. Andy Meyer hatte vor einiger Zeit einen Unfall und ist seitdem nicht mehr komplett körperlich belastbar. Dennoch packt er mit an – so gut es eben geht.

Unterstützung gibt es von 2 Tierpflegern, einem Tierpflegehelfer, einer Auszubildenden, sowie zwei Damen, die das Kassenhäuschen betreuen. Für die Arbeit, die geleistet werden muss – eindeutig zu wenig helfende Hände. „Die Arbeit ist oft mühselig. Dazu kommt, dass die Arbeit bei jedem Wetter verrichtet werden muss. Viele Helfer fangen motiviert an, kommen aber nach einigen Tagen nicht mehr. Das ist schade. Es wäre schön, wenn sich weitere tierliebe Ehrenamtler finden würden. Voraussetzung hierfür ist allerdings ein Mindestalter von 16 Jahren, und natürlich sollte man keine Angst davor haben sie auch mal schmutzig zu machen.“, erklärt Susanne Meyer.

Eine große Unterstützung ist die Wildtierhilfe Schäfer, die ursprünglich in Dreieich ansässig war. Diese findet nun auf dem hinteren Zoogelände Platz. Sie liegt geschützt und Abseits von Besuchern. Die Tiere hier sollen so wenig Kontakt mit Menschen haben, wie möglich, damit sie später ausgewildert werden können. Im vergangenen Jahr wurden hier 2.000 Wildtiere aufgepäppelt und anschließend in die Freiheit entlassen.

Im Waldzoo selbst kann man Ponys, Esel, Schafe, Ziegen, viele verschiedene Vögel uvm. sehen. Sehr beliebt sind die Wallabys (kleine Känguruart), die Waschbären und die Minischweine. Es gibt die Möglichkeit, die Tiere zu füttern, allerdings nur mit zooeigenem Futter. Mitgebrachte Leckereien, müssen an der Kasse abgegeben werden, damit auch nur das verfüttert wird, was verträglich ist. Alles andere verteilt das Personal. Das ist wichtig, damit die Tiere gesund bleiben.

Der Eintritt in den Waldzoo kostet für Erwachsene 3 € und für Kinder ab 3 Jahren 2,50€. Ein kleiner Beitrag, der sehr wichtig ist. Es müssen laufende Kosten gestemmt werden, wie Tierarztrechnungen, Versicherungen, Reparaturen, Auslagen für Futter uvm. In Coronazeiten kaum schaffbar. Zudem müssen in den warmen Monaten immer noch Rücklagen für den Winter gebildet werden. Für die Zeiten, in denen keine Besucher kommen. Daher wurde in Kooperation mit „Das ist Offenbach“ ein Spendenaufruf gestartet. Frau Meyer erklärte hierzu: „Momentan haben wir laufende Kosten im Wert von ca. 8000,- € monatlich. Das Konto ist leider fast leer, weil in den vergangenen Wochen, durch die geltenden Hygienebestimmungen, sehr wenig Besucher in den Zoo gekommen sind. Kaum jemand wollte einen Test machen, um anschließend im Freien die Tiere anzusehen. Wir kämpfen also gerade ums Überleben. Dazu stehen noch einige Reparaturen und Umbauarbeiten an.“ Diese sind vielfältig. Morsche Pfähle, alte Zaunelemente, ein Spielplatz, der dringend einer Überholung bedarf uvm. Da für diese Arbeiten Material, Helfer und Geld gebraucht werden, möchte OFC-HILFT nicht nur den Spendenaufruf teilen, sondern auch Unterstützer suchen, die Material oder Arbeitskraft spenden möchten.

Interessierte können sich einfach in einer kurzen E-Mail an: ofchilft@ofc.de wenden. Gerne senden wir dann entsprechendes Infomaterial zu und vermitteln die Helfer zu den entsprechenden Arbeitseinsätzen. Man kann auch ein OFC-HILFT-Teamplayer werden und regelmäßig bei Projekten mit anpacken.

Geldspenden können an folgende IBAN gesendet werden: DE 09 505 50020 0000 100773 (Städtische Sparkasse Offenbach; BIC HELADEF1OFF). Eine Spende über Paypal ist über diesen Link möglich: https://www.paypal.me/Waldzoo Kickers Offenbach bedankt sich im Voraus bei jedem Unterstützer des Projektes!

07.05. Hermann Hesse Schule und OFC in Verbund der Elite-Schulen des Fußballs aufgenommen

Die Hermann Hesse Schule in Obertshausen und das Leistungszentrum von Kickers Offenbach wurden gemeinsam in den Verbund der Elite-Schule des Fußballs um die Carl von Weinberg Schule aufgenommen.

Viele leistungsorientierte Nachwuchsfußballer stehen vor der Herausforderung, den schulischen und sportlichen Herausforderungen gerecht zu werden. Der Sprung zu den Profis bedeutet viel Trainingsaufwand, aber ein schulischer Abschluss ist wichtig, da der Traum von der Bundesliga auch schnell enden kann. Die Hermann-Hesse-Schule in Obertshausen und das Leistungszentrum von Kickers Offenbach freuen sich, dass sie diese Problematik nun lösen können. Die Schule und der Verein wurden nämlich gemeinsam in den Verbund der Eliteschulen des Fußballs aufgenommen und können für leistungsorientierte Jugendfußballer nun besondere Förderangebote einführen. Das Zertifikat „Eliteschule des Fußballs“ wird vom Deutschen Fußball Bund für ein gut funktionierendes Netzwerk von Schule, Leistungszentren und Verband verliehen. Fußballtalente erhalten hier umfassende Hilfestellungen im Sinne einer parallelen sportlichen und schulischen Karriereplanung. Denn besonders Spitzentalente leben in einem Spannungsfeld, dass durch hohe schulische Anforderungen und Abwesenheiten durch Training, Wettkämpfe, Wettkampfreisen und Lehrgänge von Auswahlmannschaften geprägt ist.  Daher ist die enge Zusammenarbeit zwischen DFB, den Landesverbänden, den jeweiligen Vereinen und den Schulen dringend notwendig, um diesen Talenten eine gezielte und systematische sportliche Ausbildung und gleichzeitig die angestrebten Bildungsabschlüsse zu ermöglichen.

Seit Beginn der Kooperation zwischen der HHS und dem OFC im Jahr 2018 stand die Bewerbung als Eliteschule des Fußballs auf der Agenda und wurde im letzten Jahr intensiviert, sodass im Juli die Bewerbung über das Hessische Kultusministerium eingereicht wurde. Vor den Osterferien erfolgte dann die Aufnahme in den Regionalverbund um die Eliteschule des Fußballs in Frankfurt, der Carl-von-Weinberg-Schule, sodass ab dem neuen Schuljahr Fußballtalente aus dem Osten des Rhein-Main-Gebiets an der Hermann-Hesse-Schule noch bessere Fördermöglichkeiten vorfinden werden.

Den leistungsorientierten Fußballern, die die Sportklasse besuchen, erhalten vormittags mindestens zwei weitere Fußballeinheiten und darüber hinaus arbeiten Schule und Verein derzeit an weiteren Zusatzangeboten.

„Das Leistungszentrum der Kickers schließt mit der Aufnahme in den Verbund der Eliteschule des Fußballs eine weitere Lücke im Ausbildungsbereich“, erklärt Alfred Kaminski, der Leiter des Leistungszentrums von Kickers Offenbach. „Darauf haben wir bereits seit Jahren hingearbeitet und freuen uns nun über die Unterstützung und die Chance, die der DFB und der Hessischen Fußball Verband uns hiermit gibt!“ „Für die Hermann-Hesse-Schule ist die Aufnahme eine Bestätigung für die Entwicklung des Sportklassenkonzepts, aber ohne die Unterstützung der Stadt Obertshausen, die uns die tollen Sportplätze im Sportzentrum zur Verfügung stellt, wäre dies nicht möglich“, betont die stellvertretende Schulleiterin Simone Jentzsch. Sportkoordinator Sebastian Hix freut sich hingegen über die neuen Möglichkeiten, die sich durch die zusätzlichen Fördermittel ergeben: „Wir können nun weitere fußballspezifische Angebote organisieren, sodass talentierte Fußballer für ihren Traum vom Profifußball an der HHS die bestmögliche Unterstützung erhalten werden“.

30.04 OFFENBCH (PM) -tuttocaffè by kämmerer verzichtet auf Erstattungsanspruch und verlängert vorzeitig

Foto: OFC

Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet tuttocaffè auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring vorzeitig.

„Wir sind sehr stolz darauf, Partner der Offenbacher Kickers zu sein. Selbstverständlich ist es auch für uns EHRENSACHE, den OFC in dieser schwierigen Phase zu unterstützen. Wir freuen uns auf viele weitere schöne Momente mit den Kickers und wünschen der Mannschaft sowie allen OFC-Verantwortlichen viel Erfolg“, so Geschäftsführer Gabriel Kämmerer. Wir sind ein inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen in der vierten Generation. Zusammen mit unseren gut 75 Mitarbeitenden haben wir gemäß unseren Leitsätzen den Anspruch, der beste Dienstleister zu werden und zu bleiben, eine offene, ehrliche und wertschätzende Kommunikation zu leben und die Verantwortung füreinander wahrzunehmen. Wir lieben Kaffee und kennen die besonderen Herausforderungen für jede Branche und für den Haushalt. Unser Sortiment reicht vom kleinen Vollautomaten und Siebträger für Zuhause über leistungsstarke Kaffeemaschinen für Büros und Gastronomie bis hin zu Top-Geräten für über 2000 Tassen am Tag. Mit über 12 Maschinenherstellern und ca. 50 Maschinenmodellen haben wir speziell für jede Branche individuelle Konzepte entwickelt, die ideal auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnitten sind. Besuchen Sie uns gerne in unserem Ladengeschäft für eine persönliche Beratung. In der aktuellen Zeit bieten wir diese natürlich auch gerne telefonisch oder virtuell an. Wir sind für Sie telefonisch unter 06181 – 300340 und per E-Mail unter info@k-gmbh.de erreichbar. Informieren Sie sich gerne auf unserer neuen Homepage: www.tuttocaffe.de Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur die Herbert Kämmerer & Söhne GmbH, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

19.04. OFFENBACH (PM) – „BRING2DAY“ wird neuer FC-Business-Partner: Das Start-Up-Unternehmen „Bring2day“ aus Frankfurt ist ab sofort Partner der Offenbacher Kickers und nutzt die Heimspiele am Bieberer Berg, um die neue Einkaufsplattform „Bring2day“ zu promoten.

 BRING2DAY, die neue Art einzukaufen. Ab sofort Lebensmittel bequem online von zu Hause einkaufen und nach Hause liefern lassen. Bestellungen werden noch am gleichen Tag geliefert und Kunden haben die Möglichkeit Ihren Einkauf in Echtzeit zu verfolgen. Einkaufen leicht gemacht. Ab sofort von überall aus über die Bring2Day-App einkaufen ohne Anstehen & Schleppen. Bring2day liefert direkt aus Ihren Lieblings- Supermärkten aus Ihrer Umgebung.

BRING2DAY Geschäftsführer Cem Yüksel:

  • Als Unternehmen aus der Region ist es uns eine besondere Ehre diese Partnerschaft mit dem Fußballverein der Stadt Offenbach einzugehen. Mit seiner besonderen Strahlkraft bietet uns der OFC eine hochwertige Plattform, um unsere App Bring2day zu promoten.
  • Der Mannschaft wünschen wir natürlich in dieser Saison den Aufstieg und wir werden selbstverständlich als Partner mitfiebern.

Sebastian Kunkel (Leiter Marketing & Sales der OFC Kickers 1901 GmbH):

  • Wir freuen uns sehr darüber, dass Bring2day den OFC als hochwertige Werbeplattform nutzt, um Ihre Plattform zu vermarkten.
  • Wir hoffen sehr, dass auch viele OFC-Fans auf dieses Angebot zurückgreifen. Gerade in der aktuellen Pandemie-Zeit eine großartige Alternative, um sich und seine Familie zu schützen.

 

19.04. OFFENBACH (PM) – OFC-Unentschieden gegen VfB Stuttgart II

Kickers Offenbach musste durch den späten Ausgleichstreffer der Gäste aus Stuttgart einen Rückschlag hinnehmen. OFC-Cheftrainer Ristic war im heimischen Stadion am Bieberer Berg erneut zur Umstellung gezwungen, für die verletzt ausfallenden Vetter und Soriano rückten Fritscher und Deniz in die Startaufstellung, für Rückkehrer Bojaj musste Garic auf die Bank.

Bei schwierigen Platzverhältnissen brauchten beide Mannschaften einige Minuten, um in die Partie zu kommen. Die auswärtsstarken Gäste versteckten sich nicht und störten den OFC früh im Spielaufbau. Nach einer Viertelstunde die erste gefährliche Aktion im Strafraum der Stuttgarter und Glück für den VfB, als Schiedsrichter Michels nach Foul an Huseinbasic nur auf Eckball für die Kickers entschied. Auf der anderen Seite die erste Chance für Stuttgart nach Freistoß aus zentraler Position, knapp drüber und keine Gefahr für Flauder im OFC-Tor. Nach einer halben Stunde nochmals der VfB, doch Münst ziele knapp am Tor vorbei. Die umkämpfte, aber chancenarme erste Hälfte endete torlos. Beide Teams kamen unverändert aus den Kabinen. Der OFC nun mit zwingenderen Aktionen im Angriff, doch zunächst ohne Fortune im Abschluss. Für Sobotta kam Tuma in die Partie (67.) und der OFC nun seinerseits mit verstärktem Offensivpressing. In der 71. Minute dann die Führung für den OFC. Firat per Eckstoß auf den kurzen Pfosten, Bojaj kam vor VfB-Keeper Hornung an den Ball und vollstreckte zum 1:0. Der OFC setzte nach und suchte die Entscheidung, wurde aber kurz vor Ende der Partie kalt erwischt. Nach einem Konter der Gäste kam Paselic frei zum Schuss und ließ mit einem platzierten Flachschuss in die rechte Ecke Flauder keine Abwehrchance (83.). Ristic brachte Reinhard für Fetsch und in der Nachspielzeit Lemmer für Fritscher, doch es sollte kein weiterer Treffer mehr fallen. Der VfB Stuttgart II entführt nicht unverdient einen Zähler vom Bieberer Berg, die Kickers verlieren durch das Unentschieden zwei wichtige Punkte auf der Jagd nach dem Tabellenführer aus Freiburg. Zum Auftakt der englischen Woche tritt der OFC bereits am kommenden Dienstag, den 20.04.2021 beim TSV Schott Mainz an, Spielbeginn ist 19:00 Uhr.

Aufstellung Kickers Offenbach:

  • Flauder – Zieleniecki,  Fritscher (Lemmer 90.), Karbstein, Marcos, Firat , Deniz, Huseinbasic, Bojaj, Fetsch (Reinhard 87.), Sobotta (Tuma 67.)

Tore:

  • 1:0 Bojaj (71.)
  • 1:1 Paselic (83.)

Verwarnungen OFC:

  • gelbe Karte: Deniz

09.04. OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: OFC-Partner Euricon GmbH & Co. KG verzichtet auf Erstattungsansprüche

Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich
vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet Business-Partner
EURICON auf mögliche Erstattungsansprüche. „Als langjähriger OFC-Partner ist es für uns natürlich eine Selbstverständlichkeit, den Verein in dieser schwierigen Situation zu unterstützen. Wir wünschen der Mannschaft viel Glück und den maximalen Erfolg für die restliche Saison“, so Geschäftsführer Dipl.- Kfm. Andreas Kegelmann. Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur die Euricon GmbH & Co. KG Steuerberatungsgesellschaft, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

31.03. OFFENBACH (PM) – OFC und FSV trennen sich torlos 

Kickers Offenbach empfing am Dienstagabend im Nachholspiel der Regionalliga Südwest den FSV Frankfurt zum Verfolgerduell. OFC-Cheftrainer Ristic musste auf den verletzungsbeding-ten Ausfall von Laprevotte reagieren und nahm gleich drei Veränderungen in der Startauf-stellung vor. Albrecht, Bojaj und Sobotta spielten von Beginn an, Garic und Huseinbasic nahmen auf der Bank Platz.

 Der OFC begann verhalten und überließ den Gästen die Anfangsphase, die der FSV für erste Offensivaktionen nutzte. Die Kickers kamen nach einer Viertelstunde zu ihrer ersten Chance, Bojaj verpasste nach Flanke von Deniz knapp. Die Kickers nun mit mehr Druck nach vorn, wobei sich wiederholt Sobotta über links gut in Szene setzen konnte. Sorianos Kopfball strich nur knapp am Tor der Gäste vorbei, Bojaj scheiterte am glänzend parierenden Endres. Die Kickers mit einem deutlichen Chancenplus, der FSV mit Entlastungsangriffen und einem positiven Eckenverhältnis – Tore blieben Fehlanzeige. Nach dem Wechsel erwischte der FSV erneut den besseren Start, Straub war plötzlich frei im OFC-Strafraum, verpasste aber den richtigen Moment zum Abschluss. Auf der anderen Seite die Kickers mit der nächsten Großchance, ein weiter Flankenball von Deniz verlängert Albrecht auf Soriano, doch wieder klärte Endres in höchster Not. Die Kickers in der Folge mit mehr Spielanteilen, der FSV verteidigte geschickt. Beim OFC kamen Fetsch und Huseinbasic für Soriano und Bojaj, der Lucky Punch sollte aber keinem der Teams gelingen. Der FSV entführte nicht unverdient einen Punkt vom Bieberer Berg, die Kickers haderten mit der Chancenverwertung und verpassten den Sprung auf Tabellenplatz zwei. Am kommenden Samstag, den 3.4.2021 um 14:00 Uhr empfängt der OFC den SSV Ulm 1846 im Stadion am Bieberer Berg.

Aufstellung Kickers Offenbach:

  • Flauder, Zieleniecki, Karbstein, Albrecht, Vetter, Bojaj (Huseinbasic, 72.), Deniz, Tuma, Sobotta, Soriano (Fetsch, 72.) ,

Tore:

  • Keine

Verwarnungen OFC:

  • gelbe Karte: Sobotta, Flauder

29.03. OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: Betonmanufaktur Kleemann GmbH verzichtet auf Erstattungsansprüche

Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet Business-Partner Betonmanufaktur Kleemann GmbH auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring vorzeitig. „Der OFC ist seit meiner Kindheit und meiner nun 58-jährigen Mitgliedschaft immer eine ganz besondere Herzensangelegenheit gewesen und er wird es auch immer bleiben. So, wie auch die Hoffnung, bald wieder in der 3.  bzw. 2. Liga spielen zu können. Die Kleemann Betonmanufaktur GmbH hat sich in seinen 75 Jahren auf die Herstellung von Sonderanfertigungen aus Beton spezialisiert – frei nach dem Motto: Geht nicht, gibt`s nicht! Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur die Betonmanufaktur Kleemann GmbH, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

23.02. OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: Business-Partner Motor Village verzichtet auf Erstattungsansprüche

 Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet Business-Partner FCA Motor Village Germany GmbH auf mögliche Erstattungsansprüche. „Es ist für uns selbstverständlich, dass wir unseren Partnerverein Kickers Offenbach in dieser schwierigen Zeit zur Seite stehen. EHRENSACHE! “, so Michael Bergmann – Niederlassungsleiter. FCA Motor Village Germany GmbH ist Tochter der FCA Germany AG, des deutschen Importeurs der Marken Fiat, Alfa Romeo,  Fiat Professional, Abarth und Jeep und damit Teil der Deutschland Aktivitäten des neuen Unternehmens Stellantis N.V. OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel: „Wir bedanken uns bei der FCA Motor Village Germany GmbH für diese tolle Geste und für die Unterstützung in dieser schwierigen Zeit. Wir wissen das sehr zu schätzen, da auch die Automobilindustrie schwer von der Krise getroffen wurde. Eine tolle Partnerschaft – in guten wie in schlechten Zeiten!“

22.03.2021 OFFENBACH (PM) – Paedi Protect AG wird neuer Premium-Partner der Offenbacher Kickers

Die Paedi Protect AG wird ab sofort neuer Premium-Partner der Offenbacher Kickers. „Die Marke mit dem Pinguin“ bietet besten Sonnenschutz für Klein und Groß. Das Engagement beim OFC gilt zunächst bis zum Ende der Saison 2021/22.

Auf dem Bieberer Berg wird die Paedi Protect AG mit unterschiedlichen Werbeleistungen am Spieltag vertreten sein. Auch gemeinsame Social-Media-Aktionen mit dem OFC sind geplant. Darüber hinaus wird die Paedi Protect AG offizieller Partner der EVO-Kickers-Kids-Camps, das Firmenlogo des Marburger Unternehmens wird künftig die Trikots der Teilnehmer schmücken. Geplant ist dabei auch eine „Eincreme“-Station bei allen Kursen, um die Kinder über das Thema „Hautschutz“ aufzuklären. Obwohl der Unternehmenssitz der Paedi Protect AG in Marburg liegt, ist der Vorstandsvorsitzende Dr. Olaf Stiller langjähriges OFC-Mitglied. Dr. Olaf Stiller, Vorstandsvorsitzender der Paedi Protect AG freut sich „auf eine langfristige Partnerschaft mit den Kickers. Trotz der unverändert schwierigen Corona-Lage sind wir gewillt, einen großen Beitrag zum Erreichen der sportlichen und wirtschaftlichen Ziele zu leisten. Vom eingeschlagenen Weg der Kickers sind wir vollends überzeugt. Unser Ziel ist es, nicht nur unsere Markenbekanntheit im OFC-Umfeld auszubauen, sondern vor allem auch den Fans die besten und hochwertigsten Hauptpflegeprodukte zur Verfügung zu stellen.

Marc Prenzer, Leiter Einkauf & Entwicklung (Dauerkarteninhaber und Mitglied beim OFC), ergänzt: „Seit über 15 Jahren hängt mein Herz an Kickers Offenbach. Diese Partnerschaft ist mir daher eine besondere Freude, da so der Verein in dieser schwierigen Zeit unterstützt wird. Das Potenzial des OFC ist immens und die handelnden Personen sind auf dem richtigen Weg, dieses auszuschöpfen. Wir hoffen sehr, dass wir der Kickers-Familie unsere hochwertigen Produkte näherbringen werden und langfristig gemeinsam wachsen können.“ Sebastian Kunkel, Leiter Marketing & Sales – OFC Kickers 1901 GmbH: „Wir sind sehr glücklich darüber, die Paedi Protect AG ab sofort in unserer großen Sponsoren-Familie willkommen zu heißen. Gerade in der aktuell sehr schwierigen Zeit ist es für den OFC ungemein wichtig, starke Partner an seiner Seite zu wissen. Wir freuen uns auf eine tolle Partnerschaft, von der beiden Seiten mit Sicherheit profitieren werden“.

22.03.2021 OFFENBACH (PM) – Remis zwischen Kickers Offenbach und dem SC Freiburg II

Am 28. Spieltag der Regionalliga Südwest trennten sich die Offenbacher Kickers am Samstagmittag von der Reserve des SC Freiburg mit einem Unentschieden. Nachdem die Freiburger durch Furrer in Führung gegangen waren (11.), glichen die Kickers in der 78. Spielminute durch Soriano aus.

Im Vergleich zur Niederlage gegen den TSV Steinbach Haiger am vergangenen Wochenende standen Soriano, Huseinbasic und Vetter für Fetsch, Bojaj und Fritscher in der Offenbacher Startelf. Von Beginn an waren die Kickers die spielbestimmende Mannschaft und hatten durch Soriano ihre erste Chance aus spitzem Winkel. Knapp zehn Minuten später dann der Dämpfer: Nach schnellem Kombinationsspiel über die rechte Seite konnte Furrer ins lange Eck abschließen und die Gäste in Führung bringen (11.). Unbeeindruckt vom Rückstand erarbeitete sich der OFC im Verlauf der ersten Halbzeit weitere Chancen. So hielt erst der Freiburger Torhüter Sorianos Kopfball knapp vor der Linie (22.), dann verhinderte der linke Pfosten den Ausgleich für die Kickers (39.). Auch in der zweiten Hälfte nahmen die Offenbacher das Spiel in die Hand, während die Freiburger auf Konter lauerten. Das Chancenplus wurde in der 78. Spielminute durch Soriano belohnt, der nach einer Ecke den Ball ins Tor köpfte. Im weiteren Verlauf hatten die Kickers noch die Möglichkeit in Führung zu gehen, wobei erst Firat den Ball verpasste (83.), dann Huseinbasic aus knapp 16 Metern den Ball übers Tor schoss (91.). Sein nächstes Spiel bestreitet der OFC am 27.03.2021 bei Bayern Alzenau. Anpfiff in der Main-Echo Arena ist um 14 Uhr.

Mannschaftsaufstellung Kickers Offenbach:

  • Stephan Flauder, Sebastian Zieleniecki, Maik Vetter, Serkan Firat, Malte Karbstein, Tunay Deniz, Denis Huseinbasic, Elia Soriano (84. Soriano), Davud Tuma (66. Sobotta), Charles Laprevotte (50. Albrecht), Ronny Marcos

Tore:

  • 0:1 Guillaume Furrer (11.)
  • 1:1 Elia Soriano (78.)

22.03.2021 OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: Business-Partner Pietät Theodor Spamer verzichtet auf Erstattungsanspruch

Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet die Pietät Spamer auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring vorzeitig.

„Der OFC ist ein Traditionsverein und wir sind das älteste Bestattungsunternehmen in Offenbach am Main mit einer über 130jährigen Tradition. Da muss man einfach zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen. Wie heißt es so treffend “zusamme schaffe mer´s”! Deshalb verzichtet die Pietät Spamer GmbH auf Erstattungsansprüche und verlängert das OFC-Sponsoring vorzeitig.“ so Geschäftsführer Thomas Schumann.

Foto: OFC

Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur die Pietät Theodor Spamer GmbH, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

 

19.03. OFFENBACH (PM) – Kickers Offenbach empfängt am Bieberer Berg
den Spitzenreiter SC Freiburg II

Am 28. Spieltag der Regionalliga Südwest empfangen die Offenbacher Kickers am Samstag den SC Freiburg ll. Spielbeginn im Stadion am Bieberer Berg ist um 14 Uhr.
Mit 50 Punkten aus 26 Spielen ist der OFC vor der Partie gegen den SC Freiburg ll Tabellendritter. Zuletzt unterlag die Mannschaft von Cheftrainer Sreto Ristic mit 4:0 beim TSV Steinbach Haiger. Der SC Freiburg ll kommt mit 57 Zählern aus 27 Partien als Spitzenreiter zum Bieberer Berg. Am vergangenen Sonntag setzten sich die von Christian Preußer gecoachten Breisgauer im heimischen Möslestadion mit 3:0 gegen die SG Sonnenhof Großaspach durch.

Am 7. Spieltag der Hinrunde trennten sich die beiden Teams in Freiburg mit einem 2:2-Unentschieden. Fetsch und Deniz erzielten dabei im Oktober vergangenen Jahres die Offenbacher Treffer. Wegen der im Stadion am Bieberer Berg geltenden Zuschauerbeschränkungen wird auch das Heimspiel gegen den SC Freiburg ll ab 13.45 Uhr zum Preis von 5 Euro (oder 9,01 Euro als freiwilligem Beitrag) über
www.kickers.tv im Video-Livestream übertragen. Kostenfrei ist hingegen der reine Audio-Livestream zum Match, der auf www.ofc.de angeboten wird. Für Dauerkarteninhaber ist auch der Video-Livestream nach Anmeldung mit dem entsprechenden Login auf www.kickers.tv wie gewohnt kostenlos.

Charles Elie Laprevotte:

• Ich habe über vier Jahre in Freiburg gespielt und kann sagen, dass die Jungs nach Offenbach fahren und ganz frei und ohne Druck aufspielen werden.
• Ich bin jedenfalls hochmotiviert und absolut auf den OFC fokussiert, d.h., die Freundschaft zu Freiburg ruht rund um dieses Match.

Sreto Ristic (OFC-Cheftrainer):
• Freiburg steht zu Recht ganz oben. Sie haben eine sehr starke Mannschaft. Dennoch freuen wir uns auf dieses Match, auch wenn es keine einfache Aufgabe wird. Wir werden unsere Möglichkeiten bekommen.

19.03. OFFENBACH(PM) – EHRENSACHE: Gesundheitspartner K-Active verzichtet auf Erstattungsansprüche

Foto: Ofc

 Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet Business-Partner K-ACTIVE auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring vorzeitig. „Der OFC und der Bieberer Berg – das ist schon immer ein Garant für emotionalen Fußball. Als Gesundheitspartner wollen wir dem OFC weiterhin ganzheitliche Möglichkeiten anbieten und ihn auf seinem Weg bestmöglich unterstützen. Als Sportphysiotherapeut des Deutschen Olympischen Sportbundes hatte ich im letzten Herbst die Ehre, meine Fähigkeiten dem Kickers-Team für zwei Tage zur Verfügung zu stellen. Somit ist die persönliche Verbindung noch weiter gewachsen. Wir freuen uns sehr auf ein neues Jahr mit dem Team des OFC.“ so Geschäftsführer Siegfried Breitenbach

Die K-Active® Europe GmbH aus der Nähe von Aschaffenburg beliefert über 50 Länder auf der ganzen Welt mit den vom DOSB empfohlenen Kinesiologischen Tapes. Die Vision des Unternehmens ist es „ganzheitliche Lösungen für Sport und Medizin“ zu bieten und deshalb beinhaltet das Produktsortiment noch verschiedenste Produkte, die zur Gesundheit und Fitness beitragen, wie z.B. die BLACKROLL®, Thera-Bänder oder Recovery Boots. Im Sportbereich rüstet K-Active® nicht nur zahlreiche Olympiateams sowie Nationalmannschaften mit seinen hochwertigen Produkten aus, sondern unterstützt auch zahlreiche Spitzensportler und -teams wie z.B. den SV Werder Bremen, die Rhein-Neckar Löwen oder die Telekom Baskets Bonn. „K-Active und der OFC gehen nun gemeinsam in die dritte Saison und wir arbeiten in einem sehr partnerschaftlichen Verhältnis. Wir freuen uns sehr, mit K-ACTIVE einen starken Partner an unsere Seite zu wissen, der unserer medizinischen Abteilung jederzeit mit Rat & Tat zur Seite steht“, so Sebastian Kunkel – Leiter Marketing & Sales der OFC Kickers 1901 GmbH.

17.02. OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: Business-Partner JOURNAL RODGAU verzichtet auf Erstattungsansprüche

 Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet Business-Partner JOURNAL RODGAU auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring vorzeitig.

Foto: OFC

„Wie in guten, so auch in schlechten Zeiten stehen wir zusammen, wie es sich in einer guten Partnerschaft gehört“ so die Inhaber Kerstin und Jürgen Herr. Wir betreiben mit viel Herz seit fast 8 Jahren das amerikanische Restaurant JOURNAL im Herzen von Rodgau. Hier steht bei uns die Qualität und der Gast an oberster Stelle. Es kommen vorwiegend regionale Produkte zum Einsatz und es wird auf Nachhaltigkeit äusserst viel Wert gelegt, ob im Journal oder im No‘1 by Journal Lieferservice mit eigener App für Ios und Android (Journal Rodgau) und einem eigenen Webshop. Das Speisenrepertoire lässt keine Wünsche offen, von frischen Burgern mit Pattys aus eigener Produktion und knusprigen Bäckerbuns, Südamerikanische Steak Spezialitäten, Salatvariationen und vieles mehr – hier ist für Jeden etwas dabei.

Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur das JOURNAL RODGAU, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE! „Wir sind ganz besonders stolz drauf, dass uns das Journal Rodgau auch weiterhin die Treue hält, wohlwissend wie sehr die Gastronomie unter der aktuellen Situation leidet. Wir haben ein Leistungspaket geschnürt, von der beide Seiten profitieren und freuen uns auf die Fortführung der sehr freundschaftlichen Partnerschaft.“ so Sebastian Kunkel – Leiter Marketing & Sales der OFC Kickers 1901 GmbH.

16.03. OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: Autohaus Becker GmbH verzichtet auf seinen Erstattungsanspruch

Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet die Autohaus Becker GmbH auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring vorzeitig.

Foto: OFC

„Natürlich ist es für uns EHRENSACHE, den OFC in der aktuell sehr schwierigen Situation zu unterstützen. Wir sind von der Arbeit der aktuell handelnden Personen beim OFC überzeugt und wünschen der Mannschaft den maximalen Erfolg“. so Geschäftsführer Heiko Becker. Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur das Autohaus Becker, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

11.03. OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: VIP-Dauerkarten-Inhaber Philip Schmidt verzichtet auf Erstattungsansprüche

Foto: Ofc

Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet Philip Schmidt auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring vorzeitig.

Partnerschaft heißt auch in schwierigen Situationen zusammenhalten. Bestimmte Ziele kann man nur gemeinsam erreichen, daher bleibe ich mit an Bord. NUR DER OFC!, so Philip Schmidt. Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur Philip Schmidt, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

 

11.03. OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: Business-Partner Markus Knörr verzichtet auf Erstattungsanspruch

 Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet VIP-Dauerkarten-Inhaber Markus Knörr auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring vorzeitig.

Foto: OFC

„Es freut mich zu sehen, wie sich die Dinge beim OFC entwickeln und einen Beitrag dafür leisten zu können, dass dieser Prozess fortgesetzt werden kann“, so Markus Knörr. Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur Markus Knörr, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

09.03. – OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: Steuerberatungsgesellschaft Fehst & Dörr verzichtet auf Erstattungsansprüche

Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verlängert die FD Steuerberatungsgesellschaft Fehst & Dörr Partnerschaft mbB ihr OFC-Sponsoring vorzeitig.

Foto: gestellt vom OFC

„Der OFC benötigt in diesen schwierigen Zeiten verlässliche Partner, damit unser aller Wunsch, die Rückkehr in die 3. Liga, gelingen kann. Bei dieser Herzensangelegenheit möchten wir gerne weiter mithelfen. Hoffentlich bald wieder in geselliger Runde im Stadion.“ so Gesellschafter Christian Dörr.

Zusammen mit Kanzlei-Partnerin Claudia Fehst betreibt Christian Dörr eine auf KMU spezialisierte Steuerberatungspraxis, in der die Mandanten mit Hilfe eines qualifizierten Teams, modernster EDV sowie ausgewählter externer Berater (Rechtsanwälte, Notare, Wirtschaftsprüfer, Rentenberater) im Gros sämtlicher Fragestellungen des Wirtschaftslebens ganzheitlich unterstützt werden. Dabei steht insbesondere die persönliche Beziehung zu den langjährigen Mandanten im Vordergrund.

Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und sogar darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur für die FD Steuerberatungsgesellschaft Fehst & Dörr, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

 

08.03. – OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: Langjähriger VIP-Dauerkarteninhaber Peter Stein verzichtet auf Erstattungsanspruch

 Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet Peter Stein auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring vorzeitig.

Foto: OFC

„Seit über 50Jahren bin ich Fan des OFC. Ich fahre zu jedem Spiel von Marburg nach Offenbach (230 km). Der Höhepunkt meines Fanseins war der Pokalsieg 1970 gegen Köln. Ich war live in Hannover dabei und habe alle Höhen und Tiefen des OFC miterlebt. Wir werden auch diese Pandemie überstehen. Ich verzichte auf alle Erstattungen. Seit 2011 bin ich Goldpartner des Kickers. Ich will den OFC auch in der Saison 2021/22 mit einer VIP-Gold-Partnerschaft unterstützen. Einmal Kickers, immer Kickers, so Peter Stein. Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur Peter Stein, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

06.03. OFFENBACH (PM) – OFC-Heimsieg gegen Balingen: Kickers-Serie hält – sechster Sieg in Folge

Am Samstag empfing der OFC die Mannschaft der TSG Balingen im Stadion am Bieberer Berg. Cheftrainer Sreto Ristic musste auf den gelbgesperrten Karbstein verzichten, für ihn spielte Albrecht in einer ansonsten unveränderten Startformation. Beide Mannschaften verzichteten auf schwierigem Geläuf auf eine Abtastphase und gingen engagiert in die Partie. Firat mit einer Flanke von rechts, die von der Gästeabwehr geblockt werden konnte und Marcos über links im Kombinationsspiel mit Tuma setzten die ersten Offensivakzente im Kickersspiel.

Nach einer Viertelstunde Fetsch mit der ersten Großchance für den OFC, doch sein Schuss aus kurzer Distanz parierte Gästekeeper Hauser. Balingen versteckte sich nicht, kam aber nur selten vor das Offenbacher Tor. So musste Kickers-Kapitän Flauder bei einem Konter gegen den zentral zum Abschluss kommenden Heim parieren. Der OFC dominierte das Spiel und erarbeitete sich zunehmend Chancen, das Glück im Abschluss fehlte zunächst noch. Kurz vor der Pause Aufregung im Strafraum der Gäste, doch ein Handspiel eines Balinger Abwehrspielers blieb ungeahndet. Nach dem Wechsel erneut Handspiel im Balinger Strafraum, diesmal zeigte der Unparteiische auf den Punkt und Fetsch verwandelte sicher zur Führung für den OFC (52.) Beide Mannschaften erhöhten in der Folge den Druck und die Partie wurde noch intensiver. Balingen schöpfte sein Wechselkontingent in Gänze aus und brachte fünf frische Spieler in die Partie. Auf Offenbacher Seite kamen Soriano für den Torschützen Fetsch und Sobotta für Tuma in die Begegnung, die aufgrund der knappen Führung spannend blieb. Sobotta wieder mit belebenden Aktionen im Angriff, scheiterte bei einem Konter knapp an Hauser. In der Schlussminute wechselte Ristic Huseinbasic für Bojaj und die Kickers brachten den verdienten Heimsieg ins Ziel. Die Freude über den sechsten Sieg in Folge wurde durch die Ergebnisse der Konkurrenz noch verstärkt – der OFC rückte bis auf einen Punkt an die Tabellenspitze heran und reist am kommenden Samstag zum Spitzenspiel nach Steinbach. Anpfiff der Partie in Steinbach-Haiger ist um 14:00 Uhr.

Tor:

  • 1:0 Fetsch (52. Handelfmeter)

Gelbe Karten:

  • OFC: Fetsch, Flauder, Fritscher
  • Balingen: Kurth

Startaufstellung OFC:

  • Flauder – Zieleniecki, Fritscher, Albrecht, Marcos, Laprevotte, Tuma (Sobotta), Deniz, Firat, Bojaj (Huseinbasic), Fetsch (Soriano)

 

05.03. OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: Business-Partner Optik
Sehstern verzichtet auf Erstattungsansprüche

Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet Business-Partner Optik Sehstern auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring vorzeitig. „Als gebürtiger Offenbacher gibt es für mich keine Alternative zu den Kickers.

Foto: Gestellt vom OFC

Somit ist die Unterstützung des Vereins nicht nur eine Ehrensache, sondern auch eine Herzensangelegenheit – in guten wie in schwierigen Zeiten“, so Geschäftsführer Manuel Hualde. Die Optik Sehstern GmbH in Freigericht ist seit über 25 Jahren der Partner für Brillen, Sonnenbrillen und Gleitsichtbrillen zum fairen Preis. Modernste Messtechniken, ein erfahrenes Augenoptik-Team und eine große Auswahl an topaktuellen Brillenkollektionen sorgen für ein perfektes Seherlebnis. Mit Fug und Recht kann Optik Sehstern behaupten: „Mit uns kannst Du die Kickers sehen!“ www.optiksehstern.de Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur Optik Sehstern, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

04.03. OFFENBACH (PM) – Kickers erwarten am Samstag die TSG Balingen

Am 26. Spieltag der Regionalliga Südwest erwarten die Offenbacher Kickers am Samstag die TSG Balingen. Spielbeginn im Stadion am Bieberer Berg ist um 14 Uhr.

Nach zuletzt fünf Siegen in Folge ist der OFC mit 47 Punkten aus 24 Spielen auf den 2. Tabellenplatz vorgerückt. Zuletzt gelang dem Team von Cheftrainer Sreto Ristic am Dienstag ein 2:1-Auswärtserfolg beim FC 08 Homburg: Die TSG Balingen kommt mit 36 Zählern aus 25 Partien als Tabellenneunter zum Bieberer Berg. Am vergangenen Samstag trennte sich die von Martin Braun betreute Mannschaft in der heimischen Bizerba-Arena mit einem 1:1-Unentschieden von der SG Sonnenhof Großaspach. Wegen der im Stadion am Bieberer Berg geltenden Zuschauerbeschränkungen wird auch das Heimspiel gegen die TSG Balingen ab 13.45 Uhr zum Preis von 5 Euro (oder 9,01 Euro als freiwilligem Beitrag) über www.kickers.tv im Video-Livestream übertragen. Kostenfrei ist hingegen der reine Audio-Livestream zum Match, der auf www.ofc.de angeboten wird. Für Dauerkarteninhaber*innen ist auch der Video-Livestream nach Anmeldung mit dem entsprechenden Login auf www.kickers.tv wie gewohnt kostenlos.

Sebastian Zieleniecki:

  • Wir verstehen uns auf dem Platz von Spiel zu Spiel besser und haben einen klaren Matchplan. Das hilft uns sehr.
  • Malte Karbstein wird wegen seiner fünften gelben Karte fehlen. Er ist ein wichtiger Spieler für uns, aber wir haben für jede Position mindestens zwei gute Spieler, so dass wir sein Fehlen kompensieren können.

Sreto Ristic OFC-Cheftrainer:

  • Die TSG Balingen funktioniert im Kollektiv und hat eine wahnsinnige Mentalität. Es zeichnet diese Mannschaft aus, dass sie an ihre Chance glaubt. Das wird keine leichte Aufgabe.
  • Wir werden in den nächsten zwei Tagen die beste Option finden, um Malte Karbstein im kommenden Spiel zu ersetzen.

 

04.03. OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: Business-Partner büroTEC maintal verzichtet auf Erstattungsansprüche

Foto: gestellt vom OFC

Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet Business-Partner büroTEC maintal GmbH auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring vorzeitig.

„Wir sind sehr stolz darauf, Partner der Offenbacher Kickers zu sein. Selbstverständlich ist es auch für uns EHRENSACHE, den OFC in dieser schwierigen Phase zu unterstützen. Wir freuen uns auf viele weitere schöne Momente mit den Kickers und wünschen der Mannschaft sowie allen OFC-Verantwortlichen viel Erfolg.“ so Geschäftsführer Joachim Dötsch büroTEC maintal GmbH – Modernste Technik und guter Service für Ihre effiziente Bürokommunikation büroTEC ist ein inhabergeführtes Fachhandelsunternehmen für Büromaschinen und bietet im gesamten Rhein-Main-Gebiet Systeme, Lösungen und Dienstleistungen in den Bereich Drucken, Kopieren, Scannen sowie vertrauliches Dokumentenmanagement.

Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur die büroTEC maintal GmbH , sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE

03.03. OFFENBACH (PM) – Fünfter Sieg in Folge! OFC jubelt in Homburg

Am heutigen Dienstagabend gewann der OFC unter Flutlicht im Homburger Waldstadion gegen den FC 08 Homburg mit 2:1. Die Tore für den OFC erzielten Tuma und Huseinbasic.
Beide Teams starteten gut in die Partie, die Kickers im Spielverlauf mit Vorteilen. Der stark aufspielende Davud Tuma stellte die Gastgeber ein ums andere Mal vor Probleme und konnte häufig nur durch ein Foul gestoppt werden. So erzielte Tuma in der 49. Spielminute nach einer langen Freistoßflanke von Deniz und einem Abpraller von Fetsch auch das erste Tor der Partie. Ab der 57. Minute agierte der OFC in Überzahl, nachdem der Homburger Plattenhardt nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot des Feldes verwiesen wurde. In der 62. Minute der Ausgleich für den FC Homburg durch einen von Marceta verwandelten Foulelfmeter. Zehn Minuten vor Spielende erzielte der kurz zuvor eingewechselte Joker Huseinbasic nach Steilpassvorlage von Deniz sein erstes Pflichtspieltor für die Offenbacher Kickers zum 2:1-Endstand. Mit diesem Sieg gewann der OFC nun sein fünftes Spiel in Serie und kletterte auf den zweiten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest. Das nächste Spiel der Kickers findet am kommenden Samstag gegen die TSG Balingen statt. Anstoß im Stadion am Bieberer Berg ist um 14 Uhr.

Mannschaftsaufstellung Kickers Offenbach:
• Stephan Flauder, Sebastian Zieleniecki, Marco Fritscher, Serkan Firat, Malte Karbstein, Tunay
Deniz, Florent Bojaj (72. Elia Soriano), Mathias Fetsch, Davud Tuma (87. Lucas Albrecht), C
Laprevotte (64. Denis Huseinbasic), Ronny Marcos

Tore:
• 0:1 Tuma (49.)
• 1:1 Di Gregorio (62.)
• 1:2 Huseinbasic (80.)

03.03: OFFENBACH (PM) : EHRENSACHE: OFC-Partner Martin Hupka
verzichtet auf seinen Erstattungsanspruch

Foto: gestellt vom OFC

 

Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich
vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet Business-Partner
Martin Hupka auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring
vorzeitig. „Für mich ist es natürlich EHRENSACHE, den OFC auch in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen“; so Martin Hupka. Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und sogar darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur Martin Hupka, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

01.03. OFFENBACH (PM) – EHRENSACHE: OFC-Partner Fahrschule Morian
verzichtet auf Erstattungsansprüche Auch wenn die Offenbacher Kickers aufgrund der Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen können, verzichtet die Fahrschule Morian auf mögliche Erstattungsansprüche.

Die Fahrschule mit Filialen in Weiskirchen und Dudenhofen ist seit dieser Saison offizieller Fahrschul-Partner der Kickers. Die Fahrschule Morian bietet ein modernes Ausbildungskonzept für alle PKW- und Zweiradklassen sowie in den Anhängerklassen BE und B96 an. Darüber hinaus kann auch der LKW- und Traktor-Führerschein erworben werden. Morian wird zudem zukünftig mit der RS-Fahrschule aus Mühlheim kooperieren, um auch Kunden aus der Stadt Offenbach besser bedienen können. Neben seiner Werbepartnerschaft ist Firmenchef Dominik Morian seit langen Jahren Dauerkarteninhaber im Block 2. Das OFC-

Foto: Gestellt vom OFC

Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich bei ihrem Werbepartner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten. Nicht nur die Fahrschule Morian, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

01.03. OFFENBACH (PM) – Kickers am Dienstag beim FC 08 Homburg
Zum Nachholspiel des 15. Spieltags der Regionalliga Südwest treten die Offenbacher
Kickers am Dienstag beim FC 08 Homburg an. Anpfiff im Waldstadion ist um 17 Uhr,
das OFC-Fanradio überträgt die Begegnung live.

Nach dem 1:0-Erfolg am vergangenen Samstag bei der U23 der TSG Hoffenheim sind die
Kickers mit 44 Punkten aus 23 Spielen unverändert Tabellenvierter. Die Mannschaft von
Cheftrainer Sreto Ristic ist seit acht Punktspielen ungeschlagen und konnte die letzten vier
Partien in Folge gewinnen. In bislang 12 Auswärtsbegegnungen feierte der OFC in der
laufenden Saison fünf Siege und ging nur zweimal als Verlierer vom Platz.
Mit 38 Zählern aus 24 Spielen ist der FC Homburg vor dem Nachholspiel am Dienstag
Tabellenachter. Am vergangenen Wochenende siegten die von „Joti“ Stamatopoulos
betreuten Saarländer mit 2:1 bei Eintracht Stadtallendorf.

01.03. OFFENBACH (PM) – Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet die Sperling & Partner Baugesellschaft mbH auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring vorzeitig.

„Wir unterstützen den OFC seit über 10 Jahren als Business-Partner. Für uns ist es natürlich EHRENSACHE, unseren Herzensverein auch in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen.“ so Geschäftsführer Wolfgang Sperling Die Sperling & Partner Baugesellschaft mbH realisiert kompetent und verlässlich Arbeiten an Rohbauten und Außenanlagen. Seit Jahrzehnten profitieren die Kunden von der gewachsenen Erfahrung von Sperling & Partner. Alle Leistungen werden qualitativ einwandfrei, termin- und fachgerecht durch qualifizierte Mitarbeiter ausgeführt.

Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur die Sperling & Partner Baugesellschaft mbH, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

 

EHRENSACHE: „Das Leben ist schön“ bleibt OFC-Gold-Partner und verlängert vorzeitig

26.02. OFFENBACH (PM) -Auch wenn Kickers Offenbach bedingt durch die Corona-Pandemie nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnte, verzichtet das Restaurant „Das Leben ist schön“ auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert sein OFC-Sponsoring bereits vorzeitig.

Foto: gestellt vom OFC

 „Gerade weil die Gastronomie im Rahmen der Corona-Pandemie ganz besonders hart getroffen ist, wissen wir was es bedeutet, verlässliche Partner zu haben. Wir unterstützen Kickers Offenbach seit vielen Jahren und daran wird auch die für uns durchaus absolut herausfordernde Situation nichts ändern. Für uns ist es eine EHRENSACHE gegenüber dem OFC auf mögliche Erstattungsansprüche zu verzichten. Wir verlängern darüber hinaus unser Businessengagement im Bereich Gold bereits vorzeitig um eine weitere Saison“, so Andreas Euchner Inhaber des Restaurants auf der Hanauer Landstraße „Das Leben ist schön“. Bei „Das Leben ist schön“ treffen italienische Lebensart mit mediterraner Atmosphäre auf authentische Gerichte! Die traditionell zubereiteten Speisen aus Italien sind ebenso so variantenreich wie auch absolut authentisch. An langen Holztafeln, umgeben von über 800 Bildern, zwischen duftendem Espresso und italienischen Klängen ist jederzeit ein „Kurzurlaub“, ganz im Sinne des Erfinders: Das Leben ist schön, zu genießen. Das Restaurant verfügt über 120 Plätze im Innen-, und 120 Plätze im Außenbereich. Damit bietet es genügend Platz für große Gruppen sowie Firmenveranstaltungen. https://www.daslebenistschoen.de/ Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter Sebastian Kunkel bedanken sich beim langjährigen Business-Partner. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und sogar darüber hinaus noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur „Das Leben ist schön, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!

 

EHRENSACHE: VIP-Dauerkarten-Inhaberin Sigrid Werner verzichtet auf Ihre Erstattungsansprüche

Foto: gestellt vom Offenbacher Fußball Club

25.02.OFFENBACH (PM) – Auch wenn die Offenbacher Kickers, bedingt durch die Corona-Pandemie, nicht alle ursprünglich vereinbarten Werbe- und Hospitalityleistungen erbringen konnten, verzichtet Sigrid Werner auf mögliche Erstattungsansprüche und verlängert ihr OFC-Sponsoring vorzeitig.

In jungen Jahren den Bersch bevölkert und nach einer kleinen Pause seit 1999 kein Heimspiel verpasst. Selbst mit Krücken im Schnee habe ich den Bersch erklommen. Und wenn kein Heimspiel war, dann ins Auto gesetzt und meinen Kickers hinterher. Nicht immer wars schön, aber manchmal einzigartig“, so Sigrid Werner. Das OFC-Präsidium, die Kickers-Geschäftsführung und insbesondere auch OFC-Marketingleiter. Sebastian Kunkel bedanken sich bei ihrer langjährigen Business-Partnerin. Es ist nicht selbstverständlich, dass Partner in diesen schwierigen Zeiten auf Leistungen verzichten und darüber hinaus sogar noch Ihre Verträge verlängern. Nicht nur Sigrid Werner, sondern auch der OFC empfindet dies als echte EHRENSACHE!