Anmeldung für die 24-Stunden-Lauf Corona-Edition 2.0 in Rodgau gestartet

56
In der heißen Phase befindet sich die Vorbereitung zum 24- Stunden-Lauf. (Foto: Verein)

In diesem Jahr haben sich die Organisatoren des 24-Stunden-Laufs in Rodgau erneut für die virtuelle und dezentrale Variante des 24-Stunden-Laufs entschieden. Leider lässt sich in diesen Zeiten eine Großveranstaltung im traditionellen 24-Stunden-Lauf Stil nicht sicher planen. Trotzdem lässt sich der Verein „Gemeinsam mit Behinderten e.V.“ (GmB) nicht unterkriegen. Der Lauf wird wie gewohnt am 2. Septemberwochenende von Samstag, 11. September, 12 Uhr bis Sonntag, 12. September, 12 Uhr stattfinden und digital im Livestream zu verfolgen sein.

Das Ganze wird in diesem Jahr auf drei Säulen stehen. Einmal das traditionelle Laufen, zu dem sich ab sofort bis zum 8. September Teams (2 bis 10 Personen) und Einzelläufer auf der 24-Stunden-Lauf Seite (www.24hlauf.de) anmelden können. Die Läufer können dann 24 Stunden lang gemeinsam oder getrennt, an von ihnen gewählten Orten, Kilometer für die Behindertenarbeit erlaufen. Die Teamführer melden stündlich zurück, wie viele Kilometer ihr Team in der letzten Stunde gelaufen ist. So kann fortwährend auf unserer Internetseite das aktuelle Ranking der Teams eingesehen werden. Zusätzlich haben die Teams die Möglichkeit, vorab als Vorstellung ihrer Mannschaften und natürlich auch während der 24-Stunden Bilder und Videos an die Organisatoren zu schicken, welche dann auf der 24-Stunden-Lauf-Internetseite gezeigt werden. Neben diesen, der Rangliste und den üblichen Spendenständen werden auch die Organisatoren live aus der Zentrale und vom Rathausplatz zu sehen sein, sowie Konzerte und Filme übertragen werden. Außerdem werden die beiden altbekannten 24-Stundenlauf Moderatoren – Mathias Ott und Marvin Kühne – die Teams an ihrer Laufstrecke besuchen, interviewen und filmen. So wird auch für Zuschauer zuhause der digitale Lauf ein Erlebnis. Also heißt es jetzt: „Teams zusammensuchen und anmelden, was das Zeug hält.“

Parallel wird für alle, die kreativ unterstützen aber nicht laufen möchten, erneut die Aktion #24rodgau stattfinden. Jeder, der eine Idee hat, erledigt irgendeine Handlung 24-mal und fotografiert bzw. filmt sich dabei (Handyaufnahme reicht). Dies schickt er direkt an die 24-Stunden-Lauf-Zentrale und hier wird dann die Aktion (wie z.B. 24-mal den Müll rausbringen, 24 Saltos auf dem Gartentrampolin, Tanzeinlagen mit der Vereinstanzgruppe) in den Livestream eingespeist. Das Vorbereitungsteam freut sich schon wie im letzten Jahr auf die zahlreichen kreativen Ideen, die sich die 24-Stunden-Lauf-Fans hierfür einfallen lassen werden.

Das dritte Element der Corona- Edition 2.0 ist die Live-Infobühne auf dem Rathausplatz. Hier wird sich der Verein präsentieren, Interviews werden geführt werden und die Internetseite in Form eines „Public Viewing“ übertragen. Auch eine Spendenanlaufstelle ist aufgebaut. Hinzu kommt der Gewerbeverein Jügesheim. Hier ist geplant das Zentrum von Jügesheim, rund um den Rathausplatz, durch einen Tag der offenen Tür im Rahmen der Corona-Regeln zu beleben.

So kann und wird es durch die Unterstützung aller Rodgauer auch in 2021 und 22 mit der Behindertenarbeit durch den Verein „Gemeinsam mit Behinderten“ weiter- und vorangehen.
Genauere Informationen zur Abwicklung sowie die Anmeldung sind auf unserer Internetseite unter www.24hlauf.de zu finden.

(Text: PM „Gemeinsam mit Behinderten e.V.“)