Neues automatisches Friedhofstor sorgt für barrierefreien Zugang

43
Wenn man sich dem Haupteingangstor nähert, erfasst ein Sensor die Bewegung und das Tor öffnet automatisch (linkes Foto). Beim Verlassen des Friedhofs muss die Automatik per Knopfdruck ausgelöst werden (rechtes Foto). (Fotos: GM/Meike Mittmeyer-Riehl)

Neuerung auf dem Münsterer Friedhof: Ein neues, mit intelligenter Sensortechnik ausgestattetes Tor am Haupteingang ermöglicht jetzt einen barrierefreien Zugang. Besucher*innen werden automatisch erfasst, wenn sie sich dem Eingang nähern. Das Tor öffnet dann selbstständig. Ein Öffnen und Schließen per Hand ist nicht mehr notwendig.

Wichtig zu beachten ist, dass sich das Tor aus Sicherheitsgründen relativ langsam öffnet und schließt. Wer sehr schnell unterwegs ist, muss also gegebenenfalls einen kleinen Moment warten. Diese neue Technik ist eine große Erleichterung insbesondere für Rollstuhlfahrer*innen oder Menschen mit Rollator und anderen körperlichen Beeinträchtigungen. Der automatische Bewegungsmelder funktioniert nur beim Betreten des Friedhofs. Beim Verlassen des Geländes muss die Automatik per Knopfdruck auf einen großen Schalter ausgelöst werden (siehe Foto), dieser befindet sich direkt neben dem Tor an der Wand.

Die neue Zugangsregelung ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr barrierefreier Teilhabe. Im Zuge dieser Neuerung hat die Firma MHD Zaunservice auch die beiden Nebeneingänge zum Friedhof erneuert, hier allerdings ganz klassisch und ohne Automatik.

(Text: PM Gemeinde Münster)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben