MainCleanUp: Gemeinsam das Mainufer von Plastikmüll befreien

94
(Symbolfoto: NickyPe auf Pixabay)

Der erste MainCleanUp, also Müllsammelaktion am Mainufer, steigt am Samstag, 11. September, und wird von der Stadt Seligenstadt unterstützt.

„Geplant ist, an dem Tag in der Zeit von 10 bis 13 Uhr das Mainufer vom Festplatz Klein-Welzheim bis zum Wohngebiet Amaliasee von Müll befreien. Gruppen oder Einzelpersonen können sich anmelden. Die Organisatoren von MainCleanUp sowie die Stadt Seligenstadt sorgen für Zangen und Müllsäcke sowie für die Müllentsorgung. Die AMZ Group aus Froschhausen spendet zweihundert Paar Handschuhe. Die Ausgaben erfolgen auf dem Parkplatz Steinheimer Tor und auf dem Festplatz Klein-Welzheim. Auf der Strecke wird es vier Müllsäcke-Sammelstellen geben“, informiert Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

Die Initiative CleanUp findet in diesem Jahr erstmalig auch am Mainufer statt. In den letzten Jahren erfolgten CleanUps an Rhein, Ruhr und Mosel. In 2020 beteiligten sich an den drei Flüssen 40.000 Menschen und sammelten über 300 Tonnen Müll.

Informationen gibt es auf der Website www.maincleanup.org, per E-Mail info@rhinecleanup.org oder telefonisch unter 0174/356 3230. Auf der Webseite können sich Helfer-Gruppen und auch Personen, die sich diesen anschließen möchten, anmelden. Die Anmeldung einer Gruppe sollte ein Ansprechpartner übernehmen, der eine gewisse koordierende Funktion übernehmen möchte.

(Text: PM Stadt Seligenstadt)