Bund fördert Kelsterbachs Stadt- und Schulbibliothek

52
(Symbolfoto: Pixabay)

7.683,75 Euro, mit dieser Summe fördert der Bund die Stadt- und Schulbibliothek Kelsterbach, speziell das Projekt „Vor Ort für Alle“. Der Bundestagsabgeordnete des Kreises Groß-Gerau Stefan Sauer (CDU) überbrachte die gute Botschaft nach Kelsterbach und machte einen Rundgang gemeinsam mit der Bibliotheksleiterin Meike Betzold, Bürgermeister Manfred Ockel, dem Stadtverordnetenvorsteher Frank Wiegand und Stadträtin Helga Oehne.

Das Projekt „Vor Ort für Alle“ geht vom Deutschen Bibliotheksverband aus und ist Teil des Programmes „Kultur in ländlichen Räumen“, das eine Förderung für Städte und Gemeinden bis 20.000 Einwohner möglich macht. Meike Betzold sagte, man wolle 33 Spieleboxen mit dem Geld anschaffen, die dann ausgeliehen werden können. „Nicht jeder kann und muss sich beispielsweise hochwertiges Spielzeug immer selbst kaufen, mit den Boxen bieten wir bald Spiele-Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche zur Ausleihe an, unter anderem soll eine Carrera-Bahn dabei sein,“ sagte Betzold. „Wir finden es gut, dass immer wieder Fördergelder des Bundes in so konkrete und sinnvolle Projekte fließen, da haben die Familien etwas davon,“ sagte Stefan Sauer. So könne man die Bibliotheken mit zeitgemäßen und multifunktionalen Angeboten noch etwas attraktiver machen.

Bürgermeister Manfred Ockel betonte, die Stadt- und Schulbibliothek Kelsterbach bestehe nun seit 18 Jahren und sei ein fester Bestandteil des Kulturlebens. Die Stadtbibliothek Kelsterbach sei sehr breit aufgestellt und als „Dritter Ort“ den Menschen auch eine Begegnungsstätte mit einem vielfältigen Kultur- und Veranstaltungsangebot.

(Text: PM Stadt Kelsterbach)