Graffiti-Aktion am Bauzaun des Berufschulzentrums Darmstadt

62
Die Künstler*innen bei der Arbeit. (Foto: Wissenschaftsstadt Darmstadt/ Jugendamt )

Bunte Farben, zackige Figuren: Zum dritten Mal sind jetzt junge Darmstädter Graffiti-Künstler und -Künstlerinnen zusammengekommen, um den Zaun an der Baustelle des Berufsschulzentrums im Bürgerpark Nord neu zu gestalten.

Erstmals war der Bauzaun in Richtung Bürgerpark bereits kurz nach Beginn der Baustelle im Juni 2018 gestaltet worden. Auch im vergangenen Sommer wurde der Bauzaun bemalt. Dieser Tage nun traten fünfzehn Style Writer an und zeigten am Bauzaun in Richtung Alsfelder Straße ihre vielfältige Kunst.

Bei Style Writing handelt es sich um eine Form von Graffiti, bei der Buchstaben verfremdet werden und sich darüber ein zumeist sehr persönlicher Stil herausbildet. Es geht vor allem um das Erzeugen von Dynamik durch ein abstrahiertes Schriftbild. Das Besondere an der Bauzaungestaltung ist, dass die „Pieces“ (Bilder) deutlich länger stehenbleiben als zum Beispiel an der stark frequentierten und über die Stadtgrenze bekannte Lincoln Wall, wo sie zum Teil nach kurzer Zeit wieder übermalt werden.

Bürgermeisterin Barbara Akdeniz freut sich über die erneute Gestaltung der Freiluftgalerie: „Es ist bemerkenswert, mit wie viel Phantasie und Inspiration die Künstler und Künstlerinnen ans Werk gehen. Ihre schwungvollen, lebendigen Arbeiten bereichern das Stadtbild – ich finde es wirklich beeindruckend, was hier gemeinsam geschaffen wurde.“

Das Jugendforum und das Jugendbildungswerk sind immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten für Künstlerinnen und Künstler, kreativ zu werden. Darmstädter Bürgerinnen und Bürger, die Flächen zur Verfügung stellen möchten, können sich daher gerne an das Jugendbildungswerk unter der E-Mail-Adresse jugendbildungswerk@darmstadt.de wenden.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)