Leon Hilfe-Inseln zum Start ins neue Schuljahr

38
Im Bild (v.l.): Eric Engels, Bürgermeister von Fränkisch-Crumbach, Rainer Müller, Bürgermeister von Brensbach, Carina Oberle, Schutzfrau vor Ort, Stefan Lopinsky, Bürgermeister von Reichelsheim. (Foto: Polizei Südhessen)

Im gesamten Gersprenztal soll zum Schulstart das Projekt “Leon Hilfe-Inseln” der Hessischen Polizei durch die Gemeinden Reichelsheim, Fränkisch-Crumbach und Brensbach wiederbelebt werden.

Gerade zu Schulbeginn ist es eine gute Gelegenheit den Kindern Hilfeörtlichkeiten auf dem Schulweg zu bieten. Alle Hilfe-Inseln sind mit einem Plakat der Sympathiefigur LEON der Polizei Hessen für Kinder erkennbar und sollen diesen Sicherheit bieten. So zum Beispiel, wenn Kinder sich unwohl fühlen, weil sie sich eventuell verfolgt oder bedroht fühlen, sich verlaufen haben oder weil sie einfach nur ein Pflaster benötigen.

Durch die Schutzfrau vor Ort, Polizeioberkommissarin Carina Oberle, wird das Projekt auch wieder in den Kindergärten und an den Grundschulen vorgestellt. Die Hilfeörtlichkeiten können von Kindern schnell erkannt werden, damit sie in einer entsprechenden Hilfesituation Schutz und Unterstützung erhalten.

Insgesamt gibt es im Gersprenztal derzeit etwa 60 Geschäfte, welche sich an dem Projekt beteiligen und sich offiziell engagieren. Weitere Geschäftsinhaber können sich gerne mit ihren Gemeinden Reichelsheim, Fränkisch-Crumbach und Brensbach sowie der Schutzfrau vor Ort (Carina Oberle Tel. 06164/75695-40) in Verbindung setzen.

(Text: PM Polizei Südhessen)