Unbekannter hält Frau fest

35
(Symbolfoto Pixabay)

Eine 23-jährige Darmstädterin ist am Dienstag (31.) auf ihrem Weg als Fußgängerin in der Siemensstraße in Darmstadt  gegen 17 Uhr unvermittelt von einem noch unbekannten Mann von hinten für wenige Sekunden festgehalten worden.

Warum der Unbekannte an die Frau plötzlich herantrat und ob er es womöglich auf ihre mitgeführten Wertgegenstände abgesehen hatte, ist derzeit völlig unklar. Durch sofortiges lautes Ansprechen und Rufen der 23-Jährigen, ließ der Mann von der Darmstädterin ab und flüchtete in Richtung eines nahe gelegenen Cafés. Nachdem sich die junge Frau im Anschluss hilfesuchend an die Polizei gewandt hat und den Vorfall schilderte, hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zur Klärung des Geschehens suchen die Ermittler Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen, die den Hergang beobachten konnten oder Hinweise zur Identität des flüchtenden Mannes geben können. Nach ersten Erkenntnissen soll sich eine weitere Fußgängerin zum Tatzeitpunkt in der Siemensstraße befunden haben. Diese noch unbekannte Frau kommt möglicherweise als wichtige Augenzeugin in Betracht.

Der Täter wurde als etwa 18 Jahre alt und 1,55 bis 1,60 Meter groß beschrieben. Er hatte ein auffallend breites Gesicht und eine dunkle Kurzhaarfrisur. Als Bekleidung wurde ein langarmiges Oberteil wahrgenommen. Weitere personenbeschreibende Details zum Täter oder der Augenzeugin liegen der Polizei derzeit nicht vor.

Unter der Rufnummer 06151/9690 sind die Kriminalbeamten des Kommissariats 35 für alles Sachdienliche zu erreichen.

(Text: PM Polizei Südhessen)