Drittimpfungen für bestimmte Gruppen im LaDaDi

57
(Grafik: LaDaDi)

Viele Menschen haben bereits die erste oder zweite Impfung gegen das Coronavirus. Nun können Menschen ab 80 Jahren sowie Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Covid-Verlauf eine Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) erhalten.

Laut dem Land Hessen gilt das Angebot ebenfalls für Menschen, die ausschließlich Vektor-Impfstoffe von Astrazeneca oder die Einmalimpfung von Johnson & Johnson erhalten haben. Diese können sich für die Auffrischungsimpfung unabhängig von ihrem Alter entscheiden, sofern seit Ende der Impfserie mindestens sechs Monate vergangen sind. Die Drittimpfung erfolgt immer mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech oder Moderna).

Wo wird geimpft?

Im Landkreis Darmstadt-Dieburg können sich alle Menschen ab 80 Jahren und Menschen mit Immunschwäche oder Immunsuppression entweder in den offenen Impfstunden der Kreisimpfzentren (Reinheim und Pfungstadt) oder bei der mobilen Impftour erneut impfen lassen. Zusätzlich werden mobile Teams die Bewohnerinnen und Bewohner in den Alten- und Pflegeeinrichtungen impfen, sofern diese durch die hausärztliche Versorgung im Landkreis kein Angebot erhalten können.

Die offenen Sprechstunden der Impfzentren sind jeden Freitag von 15 bis 22 Uhr. Die Daten der mobilen Impftour gibt es im Internet unter https://perspektive.ladadi.de/aermel-hoch-on-tour/.

GMK-Beschluss aber noch keine Stiko-Empfehlung

Die Gesundheitsministerinnen und Gesundheitsminister der Länder haben sich in ihrer Konferenz (GMK) darauf verständigt, die Drittimpfung für die genannten Gruppen ab dem 1. September anzubieten. Für die Auffrischungsimpfung gibt es noch keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko). Diese wird in den kommenden Wochen erwartet. Es ist auch noch nicht möglich, die dritte Impfung digital zu erfassen. Die Impfung kann lediglich in den Impfpass eingetragen werden.

Antworten auf häufig gestellte Fragen geben wir ab sofort unter https://perspektive.ladadi.de/impfzentren/.

(Text: PM LaDaDi)