Kinder- und Jugendfarm Darmstadt feiert 25-jähriges Bestehen

51
(Symbolfoto: Free-Photos auf Pixabay)

Die Kinder- und Jugendfarm – ein Naturerlebnisort für Kinder, Jugendliche, Eltern, Schulklassen, Kinderbetreuungsgruppen – feiert am morgigen Samstag (4.) ab 15 Uhr ihr 25-jähriges Bestehen.

„Die Kinder- und Jugendfarm macht durch unterschiedliche pädagogische Ansätze die Natur, ihre Zusammenhänge und ihre Faszination für Kinder und Jugendliche erlebbar. Das vielfältige Angebot hat in den vergangenen Jahren schon die Lebenswelt vieler junger Menschen geprägt“, sagt Oberbürgermeister Jochen Partsch, der der Kinder- und Jugendfarm zum Jubiläum zwei Ziegen schenken wird. „Ich danke den Betreiberinnen und Betreibern und den Förderern, die in dieses Projekt viel Zeit und Herzblut investieren und diesen Erlebnisort zu dem gemacht haben, was er heute ist. Für die nächsten 25 Jahre wünsche ich Ihnen alles Gute und viele kreative, innovative und spannenden Ideen, damit die Kinder und Jugendfarm ein so interessantes und erfolgreiches Projekt bleibt, das wir als Wissenschaftsstadt Darmstadt auch weiterhin sehr gerne unterstützen.“

Das von der Stadt zur Verfügung gestellte Flurstück in der Maulbeerallee, auf dem sich die Kinder- und Jugendfarm befindet, wurde in den letzten 25 Jahren stetig ausgebaut. So finden die heutigen tiergestützten erlebnispädagogischen Angebote auf einem Areal mit Koppeln, Schafweide, Feuchtbiotop, einem Haus mit Heuboden, Tiergehegen für kleinere und größerer Tiere, Spielplatz, Feuerstelle und einem Spielplatz statt.

„Die Kinder- und Jugendfarm ist ein tolles Projekt, das seit so vielen Jahren die Bildung und Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen auf ganz besondere Art und Weise unterstützt und dabei Spaß und das Erleben der Natur mit dem Übernehmen von Verantwortung verbindet. Gerade in der aktuellen, durch die Pandemie geprägten Zeit, die uns allen, aber ganz besonders den Jüngeren und Jüngsten in unserer Gesellschaft, viel abverlangt, sind abwechslungsreiche und spannende Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche unglaublich wichtig. Ich gratuliere der Kinder- und Jugendfarm herzlich zum Jubiläum und danke den vielen Engagierten für ihren Einsatz. Den Bürgerinnen und Bürgern empfehle ich: schauen Sie sich das vielfältige Angebot an – ein Besuch der Kinder- und Jugendfarm lohnt sich für Groß und Klein“, sagt Bürgermeisterin und Kinder- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz.

So können Kaninchen, Meerschweinchen und Schafe gestreichelt, gefüttert und beobachtet werden, Ziegen zeigen Kunststücke und Frettchen werden an der Leine geführt. Die Ponys werden von Kindern gestriegelt und geritten. Ein Blick in den Bienenstock zeigt die Bienen bei der Arbeit. Die Hühnerschar hat freien Auslauf auf dem ganzen Gelände. In zwei Volieren sind verschiedene Vogelarten zu beobachten und auch eine Katzenfamilie gehört zur Farm.

Die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher der Farm haben im Umgang mit Pflanzen und Tieren nicht nur Freude, sondern lernen gleichzeitig auch, Verantwortung zu übernehmen. Die Angebote werden von pädagogischem Fachpersonal betreut und bieten Kindern und Jugendlichen ein einmaliges Bildungs- und Naturerlebnis in Darmstadt.
Mehr über die Kinder- und Jugendfarm sowie die aktuellen Öffnungszeiten und Angebote sind unter https://jugendfarm-darmstadt.de/ zu finden.

(Text: Wissenschaftsstadt Darmstadt)