Mehrere Schüler durch Reizgas verletzt

33
(Symbolfoto: fsHH auf Pixabay)

Zwei 13- und 15-Jährige sorgten gestern Vormittag (8.) für einen großen Einsatz an einer Schule in derBockenheimer Pfingstbrunnenstraße. Sie testeten offenbar ein Tierabwehrspray in einer Sporthalle, das sich anschließend auf dem Schulgelände verteilte. Dabei wurden fünf ihrer Mitschüler verletzt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand probierten die 13 und 15 Jahre alten Jungen ein Tierabwehrspray in einer Umkleidekabine der Sporthalle aus und verließen diese anschließend. Durch eine in der Kabine befindliche Lüftungsanlage breitete sich das Reizgas jedoch in der Sporthalle und im Bereich des Schulhofes aus.

Fünf Schüler im Alter von 13 bis 14 Jahren atmeten das Reizgas ein und klagten danach über Atemwegsreizungen. Nachdem Kräfte des alarmierten Rettungsdienstes die Schüler zunächst vor Ort versorgten, kamen drei von ihnen zur weiteren Behandlung später in örtliche Krankenhäuser.

Eine Streife stellte das Tierabwehrspray sicher. Die beiden Verursacher wurden an die Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

(Text: PM Polizei Frankfurt)