Fahrradfahrer kommt betrunken zum Treffpunkt

44
(Symbolfoto: Mabel Amber, who will one day auf Pixabay)

Am gestrigen Donnerstagabend (9.) bat ein Mann das 11. Polizeirevier in Frankfurt-Rödelheim um Hilfe. Zum vereinbarten Treffpunkt mit der Polizei erschien er dann allerdings betrunken mit dem Fahrrad.

Der 32-Jährige suchte in den Abendstunden das 11. Polizeirevier auf und schilderte dort über die Gegensprechanlage einen Sachverhalt. Nach Streitigkeiten mit seiner Vermieterin sei er durch diese körperlich angegriffen worden. Nun brauche er polizeiliche Hilfe, um seinen Schlüsselbund aus der gemeinsamen Wohnung zu holen. Dies wurde ihm umgehend zugesagt und ein Treffen mit einer Streife an der Wohnanschrift in der Arnoldshainer Straße vereinbart.

Dorthin begab sich der 32-Jährige anschließend mit seinem Fahrrad. Den bereits am Treffpunkt wartenden Beamten fiel bei seiner Ankunft ein starker Alkoholgeruch auf. Dieser bestätigte sich durch einen Atemalkoholtest mit einem Wert von 1,66 Promille. Gegenüber der Streife berichtete der Mann zudem vom vorherigen Konsum eines “Tütchens” im Laufe des Abends.

Nach der Durchführung einer Blutentnahme wurde der 32-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Zu der vorangegangenen Auseinandersetzung in der Wohnung wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

(Text: PM Polizei Frankfurt)