Tombola-Erlös des “Heimatshoppen” geht an Flutopfer in Stolberg

84
Stolberg nach der Flut. (Foto: privat)

Hunderte Menschen starben. Dazu von Wassermassen zerstörte Häuser und eine weggerissene Infrastruktur wie Brücken, Straßen oder Kindertagesstätten.

Sechs Wochen ist eine der schlimmsten und verheerendsten Flutkatastrophen in der deutschen Geschichte nun her, doch langsam erholen sich Menschen und Bauten vom Hochwasser – wenn auch nur ganz langsam. Weiterhin gibt es eine Vielzahl hilfsbereiter Nachbarn und ehrenamtlicher Helfer. Aber auch finanzielle Hilfen werden dringend bei den Betroffenen benötigt. So kämpfen auch in der Kupferstadt Stolberg (Nordrhein-Westfalen) weiterhin, viele Menschen um ihre Existenz und benötigen Hilfe.

Das Stadtmarketing Obertshausen organisiert eine Tombola im Rahmen des „Heimatshoppen“, deren Erlöse direkt für finanzielle Soforthilfen der vom Hochwasser betroffenen Menschen genutzt und ausgezahlt wird. Wer darüber hinaus einen Beitrag leisten möchte, kann dies mit einer Überweisung tun.

Die Stadt Stolberg hat dafür ein Spendenkonto eingerichtet.
Inhaber: Kupferstadt Stolberg – Sparkasse Aachen
IBAN: 83 3905 0000 1073 7966 56 – Kennwort: „Stolberg hilft“

(Text: PM Stadt Obertshausen)