Gruppe schlägt und tritt 18-Jährigen

48
(Symbolfoto: fsHH auf Pixabay)

Am Samstag vor zwei Wochen (28. August) kam es in Wiesbaden am Warmen Damm zu einer gefährlichen Körperverletzung, bei der ein 18-Jähriger aus dem Rheingau-Taunus-Kreis von mehreren Tätern auf dem Boden liegend getreten wurde.

Nach den ersten Ermittlungen sucht das Wiesbadener Haus des Jugendrechts nach Zeuginnen und Zeugen. Der spätere Geschädigte war an besagtem Abend gegen 21.50 Uhr mit einem Freund im Bereich des Schiller-Denkmals (Warmer Damm) unterwegs. Zu diesem Zeitpunkt hielt sich dort eine Vielzahl von jungen Menschen auf. Der spätere Täter fuhr mit einem E-Roller durch die Personengruppe und stieß dabei mit dem 18-Jährigen zusammen. Hieraus entwickelte sich ein Wortgefecht. Plötzlich versetzte der E-Roller-Fahrer seinem Gegenüber einen Faustschlag, woraufhin der Angegriffene zu Boden fiel. Sofort hätten mehrere Begleiter des Schlägers angefangen auf den am Boden Liegenden einzutreten. Ein Freund des Angegriffenen habe sich dann schützend über ihn gelehnt und versucht, die Tritte abzuwehren. Nach wenigen Augenblicken sei die Gruppe der Angreifer geflüchtet.

Der Haupttäter wird als circa 16 bis 18 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, mit normaler Statur sowie kurzen schwarzen Haaren beschrieben. Nach Angaben des Geschädigten habe der Täter ein “südländisches Erscheinungsbild” gehabt. Der 18-Jährige erlitt starkes Nasenbluten und mehrere Prellungen im Kopfbereich.

Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts bittet Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611/345-0 zu melden.

(Text: PM Polizei Westhessen)