LaDaDi lockert Corona-Maßnahmen

57
(Symbolfoto: Pixabay)

Am gestrigen Sonntag (12.) lag die Inzidenz im Landkreis Darmstadt-Dieburg an fünf Tagen in Folge unter der 100er-Marke. Damit werden die Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus ein wenig gelockert.

Ab heutigen Montag, 13. September, gilt für den Landkreis wieder die Erste Änderung der Siebten Allgemeinverfügung. Die Achte Allgemeinverfügung tritt damit außer Kraft. „Genauso wie Maßnahmen bei steigenden Inzidenzen verschärft werden, können diese bei sinkenden Inzidenzen gelockert werden. Dennoch ist das Virus immer noch da. Daher gilt es weiterhin achtsam und vorsichtig zu sein”, so Landrat Klaus Peter Schellhaas.

Was ändert sich?

Kontakte: Keine Einschränkungen. Abstands- und Hygieneregeln sowie Tests empfohlen. Ab 25 Personen gelten die Regelungen für Veranstaltungen.

Gastronomie: Die 3G-Regel entfällt für die gastronomischen Außenbereiche und gilt nur in den Innenräumen. Die Maskenpflicht in Innenräumen für das Personal und die Gäste bis zum Sitzplatz bleibt.

Kultur und Sport: Die 3G-Regel gilt nur in den Innenräumen (Sporthallen, Fitnessstudios, Museen etc.). Für die Außenbereiche entfällt diese Regelung.

Körpernahe Dienstleistungen: Das Tragen von FFP2-Masken für alle ab 16 Jahren fällt weg. Die Maskenpflicht und die 3G-Regeln bleiben.

Veranstaltungen: Es sind dann wieder mehr Teilnehmer bei Veranstaltungen möglich: außen 500, innen 250. Die 3G-Regel gilt weiterhin in Innenräumen.

Informationen rund um das Corona-Virus und die Regelungen dazu gibt es tagesaktuell im Internet unter https://perspektive.de/corona.

(Text: PM LaDaDi)