Hoher Schaden beim Brand zweier Autos

60
(Symbolfoto: Jürgen Sieber auf Pixabay)

Auf etwa 150.000 Euro beziffert die Polizei den Gesamtschaden, der beim Brand zweier Autos am frühen Sonntagmorgen in der Dr.-Heinrich-Sturm-Straße in Rödermark/Ober-Roden entstanden ist.

Gegen 2 Uhr fing in einer Hofeinfahrt (einstellige Hausnummern) zunächst ein schwarzer Jaguar an zu brennen, ehe die Flammen nach kurzer Zeit auf einen danebenstehenden grauen Seat Ateca übergriffen. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte das Feuer zwar zügig löschen, der Jaguar brannte jedoch vollständig aus. Auch der Seat wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

Zeugenangaben zufolge soll eine etwa 1,80 Meter große Person mit einer weißen Tüte unmittelbar nach der Brandentstehung vom Tatort in Richtung Birkenweg weggerannt sein. Die Person war dunkel gekleidet und hatte weiße Streifen auf der Hose. Die Kripo in Offenbach ermittelt daher wegen Verdachts der Brandstiftung und bittet weitere Zeugen, die Angaben zur flüchtigen Person oder zum Tatgeschehen machen können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

(Text: PM Polizei Südosthessen)