„Bienen & nachhaltige Energie“ – Online-Vortrag & Exkursion

103
Menschen mit Freude und Kreativität auf wichtige Themen aufmerksam zu machen, Verbindung durch Begeisterung zu schaffen – das ist Christina Gruber-Eifert! Die Referentin und Pädagogin aus Pfaffenwiesbach bot für die LandesEnergieAgentur (LEA Hessen) in der Bildungsreihe „Zukunftsgerechte Energie für Alle“ zwei Termine im Bereich „Energie trifft Umwelt“ an. Bestehend aus einem 90-minütigem Online Vortrag am 30.07.2021 und einer Exkursion am 31.07.2021 vor Ort zu einem Bienenfutter Automat am Oberurseler Maasgrund.

In ihrem Vortrag ging Christina Gruber-Eifert auf die Gründe des massiven Insektensterbens ein, sprach über Nachhaltigkeit und teilte inspirierende, umsetzbare Ideen für den Alltag mit ihren Zuhörern. Der Begriff Nachhaltigkeit ist in unserer Zeit allgegenwärtig, doch was ist darunter überhaupt zu verstehen? In dem Zusammenhang ging sie auf die 17 Ziele der Agenda 2030 der Vereinten Nationen ein und zeigte, wie sehr diese Bereiche miteinander verbunden sind. Sie sprach über die Verantwortung, dass unser Denken und Handeln einen großen Einfluss auf den gesamten Planeten, die Zukunft unserer Kinder und Enkel ausübt. Die engagierte Referentin erzählte ihren Zuhörern, wie sie durch das „Bienenfutter Automaten Projekt“ von dem sie seit November 2020 auch engagierter Teil ist, einen Zugang zu Bienen gefunden hat, den sie nun auch an andere weitergibt. Ganz auf ihre Art – mit Freude, ohne Vorbehalte oder Zeigefinger, zugänglich und lebensnah. Sie versteht das Bienenfutter Automaten Projekt als eine schöne Einladung, eine neue Perspektive zu Bienen und Nachhaltigkeit zu bekommen und diese Bereiche neu kennenzulernen. „Der voranschreitende Klimawandel und der ressourcenbewusste Umgang unseres Planeten ist ein ernstes Thema – aber gerade für diese Themen braucht es auch eine gewisse Leichtigkeit, wenn wir zusammen etwas verändern wollen! Auch diese Themen „können“ bzw. müssen Spaß machen. In meinen Vorträgen geht es mir immer darum, Hoffnung und Inspiration zu geben“, sagt sie lächelnd voller Überzeugung. Die BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) ist besonders wichtig für unsere Zukunft. Es geht darum, schon Kindern früh die Erfahrung zu ermöglichen, geschätzter Teil der Gesellschaft zu sein und erfahren zu lassen, dass sie mit ihrem Handeln etwas bewirken können. Vor allem kooperativ und gemeinsam im Team. Aus diesem Grund hält sie auch gerne dazu Vorträge und bildet mit Begeisterung auch pädagogische Fachkräfte weiter. Wenn sie spricht, springt der Funke über, man spürt sie brennt für das wovon sie redet. Ihre Zuhörer stimmten ihr zu, zeigten sich beeindruckt und finden ihren Ansatz und Haltung zu diesen Themen erfrischend positiv.

Am nächsten Tag, Samstag den 31.07.2021 fand die Exkursion am Bienenfutter Automaten statt. Im Schlepptau hatte Christina Gruber-Eifert einen Wagen mit einer Kiste voller bunter Dinge, die zum Entdecken und Staunen einluden. Darin waren zum Beispiel laminierte Fotos von verschiedenen (Wild-)Bienen, Bilder von Bienen benutzten Insektenhotels und Rätsel für Kinder. Sie zeigte ihren Teilnehmern den Automaten und erzählte ein paar spannende Dinge über das Bienenfutter Automaten Projekt, das kürzlich auch mit einem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet wurde. Bundesweit gibt es derzeit schon 130 Standorte und jeder Automat ist ein upgecyceltes Unikat, was man am Automat in Oberursel durch die individuellen Spuren besonders gut erkennen kann.

Für ihre Teilnehmer hatte sich Christina Gruber-Eifert zum Abschied noch etwas Besonderes überlegt. Sie hatte selbst einen mobilen Automaten in Säulenform mit dabei, einen selbst entworfenen „NachhaLtigkEitsAutomat (LEA Automat) mit überraschenden Inhalten. Thematisch passend zum Thema „Energie“ befand sich in den Kapseln ein Traubenzucker und eine Kerze, die im flüssigen Wachs eine Botschaft zum Lesen freigibt. Dazu Tipps der Bienenretter um (Wild-)Bienen zu helfen, ein Schlüsselanhänger und fünf regionale Ideen für Nachhaltigkeit im Alltag. In die Hand gab es noch einen „Sprout Bleistift“ mit Sonnenblumensamen am Stiftende, der sich nach Verwenden einpflanzen lässt. Aus diesem wachsen dann viele, neue schöne Sonnenblumen für Bienen und andere Insekten.

„Be(e) the Change – ist das Leitmotiv von Christina Gruber-Eifert. Letztes Jahr im September stand sie bereits als Speakerin beim „1. Internationalen Speakerslam“ in Berlin auf der Bühne um Menschen an die Kraft ihrer Selbstwirksamkeit zu erinnern. Sie war einer der wenigen Jury Favoriten und gehörte mit ihrem Beitrag zu den besten Rednern Deutschlands. Für ihr Engagement bekam sie per Post bereits anerkennende Worte aus dem hessischen Landtag.

(Text: red)