Kultursommer Südhessen geht in die Verlängerung

85
Am 18./19. September öffnen im Rahmen des Kultursommers die Ateliers in der Region ihre Türen. (Foto: Künstlerin)

Normalerweise würde der Kultursommer Südhessen („KUSS“) im September seinen Abschluss finden, doch der Zeitraum wurde bis zum 14. November verlängert und bietet somit rund 30 weitere Veranstaltungen aus den Bereichen Bildender Kunst, Musik, Theater und Kleinkunst, die es in Südhessen zu entdecken gibt.

Wer sich für bildende Kunst interessiert und wissen möchte, wie ein Holzblock zur Muschel wird und aus vielen Farbpunkten Gesichter entstehen, der sollte sich den 18. und 19. September dick im Kalender anstreichen. Mit den „Tagen der offenen Ateliers“ öffnen sich die Türen von mehr als 60 Ateliers, Gärten und Werkstätten in Darmstadt und in den umliegenden Landkreisen (Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Offenbach, Odenwaldkreis). Dabei werden sowohl Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Keramik-, Video- und Upcyclingkunst als auch Installationen, Glasobjekte, Schmuck und mehr gezeigt.
Sich in gemütlicher Atmosphäre mit den Künstlern austauschen, Musik & Lyrik lauschen oder an verschiedenen Aktivitäten (z.B. Mal-, Web- und Keramikkurs) teilnehmen – die Künstler machen dies auch zu Corona-Zeiten möglich! Aufgrund des begrenzten Platzes der Ausstellungsräume, wird empfohlen, seinen geplanten Besuch vorher anzumelden. Gäste sind angehalten, die hygienischen Mindestregeln vor Ort zu beachten. Änderungen am Programm sind weiterhin möglich.

Neben den besonderen Tagen der offenen Ateliers bieten im September im Rahmen des 28. KUSS viele weitere Veranstaltungen gute Unterhaltung:

Kreis Bergstraße
Der Metallbildhauer Jürgen Heinz zeigt im Museumszentrum in Lorsch seine „Moving Sculptures“ unter dem Titel „Kunst braucht Bewegung“. Die Ausstellung kann noch bis Ende Oktober dienstags bis sonntags zwischen 10 und 17 Uhr besucht werden. Die Magier 3.0 bringen am 17. September Comedy und Magie auf die Bühne des Bürgerhauses Bürstadt.

Wissenschaftsstadt Darmstadt
Am 16. September wird die Eröffnung der Ausstellung „Wieder alles gut“ von Heinz W. Lotz in der Regionalgalerie Südhessen im Regierungspräsidium Darmstadt gefeiert. Die ausgestellt sind Malerei, Zeichnungen, Objekte und Lotz‘ Uhugrafien. Die Ausstellung kann bis zum 10. November immer montags bis donnerstags zwischen 8 und 16:30 Uhr sowie freitags zwischen 8 und 15 Uhr besucht werden.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Ausstellungen zu besichtigen, so wie die Gemeinschaftsausstellung „#LAB digital ART“ im HUB 31 (noch bis 9. Januarn2022). Neben den Werken, die sich dem künstlerischen Spiel mit digitalen Techniken und der Untersuchung der Digitalisierung unseres Lebens widmen, gibt es ebenfalls Vorträge und Kunstworkshops. Besucht werden kann ebenfalls die Ausstellung „Der Klang von Farben“ (bis 17. Oktober) des Kunstraums Backstube in Darmstadt-Eberstadt, die am 18. und 19. September zu besonderen Performances einlädt. Im Rahmen der Orgelwochen in St. Ludwig findet die Orgelnacht „Dante“ (17. September) und die Orgelführung für Kinder (19. September) statt. Für musikalischen Hörgenuss ist ebenfalls das Kammerkonzert Darmstadt mit dem Guadagnini Trio am 19. September im Deutsch-Baltenhaus empfehlenswert, welches sowohl um 18 Uhr als auch als Stream um 20 Uhr stattfindet. Familien haben am 19. September die Qual der Wahl: im Nachbarschaftsheim im Prinz-Emil-Garten wird das Theaterstück „Überraschung für Victorius“ aufgeführt und am Kinderbauwagen des Internationalen Waldkunstpfads können Familien ein letztes Mal vor der Winterpause unter Anleitung kreativ werden.

Landkreis Darmstadt Dieburg
Am Wochenende des 18. und 19. Septembers finden die letzten Kammerkonzerte im Rahmen der Otzberger Sommerkonzerte statt. Am Sonntag, 19. September, hat man die Qual der Wahl zwischen virtuoser Akkordeonmusik von Barock bis Folklore mit Victor Pribylov in der Ev. Kirche Bickenbach, dem „Rathauskonzert“ mit dem Merel-Quartett in Pfungstadt oder dem Liederabend der jungen Musiker Jaewon Kim (Bariton) und Yeonwoo Lee (Klavier) in der Ev. Kirche Reinheim.

Kreis Groß-Gerau
Mit verblüffender Zauberkunst, atemberaubender Luftartistik und verrückter Musikcomedy startet die Achterbahn in den Burg-Lichtspielen am 18. September um 20 Uhr in Ginsheim-Gustavsburg ihr Live-Comeback. Bei den auftretenden Künstlern handelt es sich um Akteure der internationalen Varietészene. Wer es nicht zur Veranstaltung nach Ginsheim-Gustavsburg schafft, kann sich am 21. September um 20 Uhr die Vorstellung auf RheinMainTv nochmals ansehen. Am Sonntag, 19. September, findet im Biergarten des alten Amtsgerichts in Groß-Gerau das Kindermusikfestival „Dabba Dabba Du“ statt. Ab 14.30 Uhr treten dort die Kinderliedermacher Aley Schmeisser (Bad Kreuznach), das Duo Lulika (Karlsruhe) und Wolfgang Hering (Groß-Gerau) mit seinem bekannten Lied „Meine Bieber haben Fieber“ auf.

Odenwaldkreis
Am Wochenende des 17. bis 19. Septembers bietet der FRISCH e.V. beim neuen Kinder- und Jugendliteraturfestival in der Frisch-Kulturhalle in Erbach ein spannendes Literaturkonzept für alle Altersklassen. Die Vielseitigkeit des Buches und der Literatur wird hier vorgestellt durch verschiedene interaktive Lesungen bekannter Autoren, kreative Workshops rund ums Buch, Poetry Slam und Kindermitmachtheater. Literarisch geht es weiter, denn am 18. September liest der Schauspieler Thomas Sarbacher „Die kleine Schwester“ von Raymund Chandler in der Rentmeisterei in Bad König. Zum Jazz-Frühstück am 22. September lädt das Swing-Trio „Die Drei vom Lande“ in die Wandelhalle Bad König ein. Und vom 23. September bis 2. Oktober beschäftigt sich das Theaterteam Spiellust in Michelstadt mit ihrem neuen Stück „Die Blaue Stunde“ mit den grundlegenden Fragen nach der Erfüllung, Selbstverwirklichung, dem Glück und Sinn im eigenen Dasein.

Kreis Offenbach
Der Schauspieler Bernd Lafrenz ist bekannt für seine Solostücke. Diesmal verleiht er am 17. September im Dinjer Hof in Rödermark Ober-Roden in einer dramatisch ausgeklügelten Parodie “Romeo und Julia” ein völlig neues Erscheinungsbild, in dem er mit spielerischer Leichtigkeit innerhalb von Sekunden von einer Figur in die nächste schlüpft. Am 18. September spielt die Band Flux von Paul Gehrig, Claus Heller und Thomas Langer im Jazzkeller in Rödermark Ober-Roden ein Programm unter dem Titel „Hammond-Orgel meets Jazz and Rock“. WEIHERER, ein Querkopf mit dem hinterhältigen Kichern des Boandlkramers, intelligenten Texten, mitreißender Musik und grandios bissigem Humor, bringt die preisgekrönte Mischung aus Liedermacherei und Kabarett am 19. September um 13 Uhr in den Dinjer Hof, Rödermark.

Informationen zu allen Veranstaltungen, den Onlinekalender und mehr finden sich unter:
www.kultursommer-suedhessen.de.

(Text: PM Kultursommer Südhessen e.V.)