“Besi&Friends Grenzenlos” ein voller Erfolg

79
blank
(Foto: Besi&Friends)

Das Event „Besi&Friends Grenzenlos“ entwickelt sich immer mehr zu einem vollen Erfolg.

Menschen in ganz Deutschland, die bis dato noch nichts von Besi&Friends gehört haben, lassen sich vom Event inspirieren, registrieren sich und melden sich dazu an. Man hat sehr viele Klicks und Likes auf den Seiten und viele laden ihre Aktivitäten auf Facebook, Instagram und der Homepage hoch. Fast 400 Menschen sind jetzt schon fest dabei und täglich kommen noch immer mehr hinzu, sie laden täglich ihre Strecken hoch. Ob beim Laufen, Joggen, Rennen, Wandern, Schwimmen oder beim Radfahren jede noch so kleine Strecke zählt. Es bereitet sehr viel Freude und macht auch ein wenig stolz, dass man so viele Menschen dazu bewegen kann sich alleine oder aber auch in Gesellschaft zu bewegen. Jetzt schon hat man fast das Ziel „Besi&Friends Grenzenlos“ erreicht. Die meisten Strecken sind schon verbunden!

Es haben hier Menschen jetzt schon grandioses geleistet. Hier mal ein paar Beispiele:

Steffen Hartig hat bis jetzt den Königssee, Eibsee, Chiemsee, Simssee, Wörthsee und Ammersee durchschwommen. Er ist von St. Moriz über die Alpen in zwei Etappen (pro Tag mehr als 250 Kilometer) mit dem Mountainbike nach München gefahren. Sein Ziel bis zum Ende am 3. Oktober ist es noch den Starnberger See, Pilsensee, Langwieder See und den Lussee zu durchschwimmen.

Uwe Bucsi ist von Kleinostheim in seine alte Heimat an die Müritz in 23 Stunden 630 Kilometer mit dem Rennrad gefahren (begleitet von einem befreundeten Ehepaar).

Stefan Temborius aus Braunschweig, fährt extra mit der Bahn nach Salzburg. Startet hier und fährt über den Königssee weiter bis zum Rheinfall, Bodensee, nach Heidelberg und bis nach Braunschweig Knapp 1.400 Kilometer werden am Sonntagabend auf seinem Tacho stehen. Besi hatte die Ehre ihn von Sandhausen/Heidelberg bis nach Rodgau mit dem Rennrad zu begleiten. Man hat auch alle Sponsoren, die auf der Strecke liegen besucht und Bilder gemacht. Ab Rodgau hatte er noch 100 Kilometer bis nach Oberjossa vor sich. Vor einer Woche ist er in seinem Urlaub auch schon die Strecke Hannover-Görlitz gefahren.

Armando Löffler nimmt die Strecke von Aachen über Koblenz nach Rodgau und dann weiter über Heidelberg an den Bodensee in Angriff. Am Montag wird er sehr wahrscheinlich um 19 Uhr im YouTube Livestream in Rodgau sein. Hier werden Besi&Friends auch ihren neuen Partner und Sponsor www.helden.de vorstellen. Auch wird man wieder die Verlosung mit den gespendeten Give-Aways machen.

Lara Wolleschwnsky (an MS erkrankt) fährt die Strecke Dresden-Erfurt und hat sich für das Wochenende Dresden-Görlitz-Dresden vorgenommen.

Viele hier nicht genannte, fahren jeden Tag zur Arbeit, mit ihren Kindern, Familien im Urlaub oder bei einem Ausflug mit dem Rad, andere laufen, wandern, joggen in ihrer Heimat oder aber auch bei Ausflügen und im Urlaub.
Wer selbst mal die Strecken und die Deutschlandkarte sehen will:
https://stiftung.besiandfriends.de/connected/grenzenlos_map.html
(den Server bitte ein wenig länger laufen lassen, es braucht ein wenig Zeit bis man alle Strecken sieht).

Jetzt schon ein ganz großes Dankeschön an alle für die Unterstützung und Hilfe. Besi&Friends werden weiter über alle neuen Aktivitäten und auch News des „Besi&Friends Grenzenlos“-Events auf dem Laufenden halten.

(Text: PM Besi&Friends)