Rund 1.000 Helfer*innen bei „Freiwillig im Odenwaldkreis“

50
blank
Einen neuen Anstrich für das Tor des alten Feuerwehrhauses in Weiten-Gesäß hatte sich die Agenda Weiten-Gesäß am Freiwilligentag vorgenommen und auch mit viel Freude umgesetzt. (Foto: Roland Hartmann, Michelstadt )

Nach acht Jahren hat sich die Aktion „Freiwillig im Odenwaldkreis“ überall herumgesprochen. Aus dem eigentlichen Motto „an einem Tag Gutes tun“ wurde auf Grund der Corona-Pandemie nun zwar zum zweiten Mal „an zwei Tagen Gutes tun“, aber der Sinn hat sich nicht verändert: Alle Bürgerinnen und Bürger waren aufgerufen, ehrenamtlich zu helfen und so ihre Kommune oder einen Verein bei einem Projekt zu unterstürzen.

„Natürlich sind gerade Vereine das ganze Jahr über aktiv. Aber das eine oder andere Projekt bleibt trotzdem mal liegen. Der Tag soll zum letzten Funken Motivation verhelfen, es dann doch endlich in Angriff zu nehmen,“ erläutert Markus Fabian von der Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises. Und der Ansatz war auch in diesem Jahr erfolgreich. 125 Projekte wurden an zwei Tagen umgesetzt, initiiert von 75 Vereinen und Organisationen. Eine finanzielle Unterstützung kam dabei von der Ehrenamtsagentur und der hessischen Staatskanzlei.

blank
Viele Sitzgelegenheiten in den Odenwälder Kommunen, wie hier in Weiten-Gesäß, erstrahlen nach „Freiwillig im Odenwaldkreis“ am 11. und 18. September in neuem Glanz.  (Foto: Roland Hartmann, Michelstadt)

Dank der rund 1.000 freiwilligen Helfer*innen aller Altersgruppen erstrahlen viele Vereinsgelände im neuen Glanz, zeigen sich öffentliche Plätze von ihrer besten Seite oder wurden Orte in den Winterschlaf versetzt. Eine Übersicht über alle durchgeführten Projekte gibt es online unter https://www.freiwillig-im-odenwaldkreis.de/projekte/.

Zum ersten Mal fand in Erbach zusätzlich am 18. September der „Markt der Möglichkeiten“ in der Innenstadt statt. Vereine und Organisationen konnten sich dort präsentieren und potentielle neue Mitglieder erreichen.

Markus Fabian und seine Kollegin Hiltrud Geyer blicken nach zwei erfolgreichen Tagen schon in die Zukunft: „Wir bedanken uns bei allen Organisatorinnen und Organisatoren sowie allen fleißigen Helferinnen und Helfern. Im nächsten Jahr sehen wir uns hoffentlich wieder, wenn es dann zum neunten Mal heißt ‚Dabei sein bei Freiwillig im Odenwaldkreis‘“.

(Text: PM Odenwaldkreis)