JSK Rodgau startet mit 2G in die neue Fastnachtskampagne

88
(Symbolfoto: Michael Gaida auf Pixabay)

Die Fastnachter des JSK Rodgau haben auf ihrer Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen die neue Fastnachtskampagne mit der 2G-Regel bei Saalveranstaltungen zu feiern.

Der noch amtierende Präsident Peter Otto sagte dazu: „Wir müssen unserer Verantwortung gerecht werden, wenn wir Saalveranstaltungen anbieten. Denn die Regel betrifft ja nicht nur unsere Gäste sondern auch zahlreiche Aktive und Dienstleute, die wir zu schützen haben“. Die anwesenden 60 Abteilungsmitglieder haben nach ausführlicher Aussprache den Beschluss einstimmig ohne Enthaltungen und Gegenstimmen getroffen. Der designierte Präsident Stefan Schmidt begrüßte die frühe Festlegung der Abteilung, denn jetzt hat jeder noch reichlich Gelegenheit, sich impfen zu lassen um fit zu sein für die Eröffnung der Kampagne am 11.11.

Die Regeln gelten auch für die Jugendsitzung, wobei die Schultestnachweise für Kinder unter 12 Jahre gelten. Dort, wo eines der U12 Schulkinder durch das Kontrollraster fallen sollte, übernimmt der JSK die zusätzliche Prüfung. Stefan Schmidt führt weiter aus, dass die Abstimmung mit allen anderen Fastnachtstreibenden Vereinen in Rodgau ergeben hat, dass diese ebenfalls die 2-G Regel einführen. Für die Open-Air Veranstaltung warten wir ab, was die Gesundheitsämter vorgeben.

Die Kampagne wird auf jeden Fall am 11.11. um 11.11 Uhr mit dem hissen der Fahne als „Frischluftveranstaltung“ eröffnet. Am 13. November erfolgt der „Eröffnungs-Ufftakt“ mit den beschlossenen 2-G Regeln.

Der JSK Rodgau hatte im Rahmen des Rodgauer Kultursommer als Pilotprojekt das Onlineticket, die Eingangskontrolle, Hygienevorschriften und bargeldloses Zahlen bei insgesamt fünf Veranstaltungen auf Tauglichkeit getestet und dabei gute Erfahrungen gemacht. “Bei der Lieblingsband waren 87 Prozent unserer Gäste genesen oder geimpft. Das lässt für die weiteren Veranstaltungen hoffen”, sagte JSK Vorsitzender Lothar Mark, der die Fastnachter ausdrücklich unterstützt. Der Vereinsrat hat inzwischen das Konzept der Fastnachter ebenfalls einstimmig gebilligt und bestätigt, dass die Regel auch für die anderen Veranstaltungen wie Tag der Jubilare und Weihnachtsfeier Anwendung findet.
Abteilungsleiter der FastnachterCarsten Jansen wurde einstimmig wiedergewählt. Sein Stellvertreter ist Ex-Prinz Holger Differenz.

(Text: PM JSK Rodgau)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben