Wirtschaftsminister Al-Wazir äußert sich zu den Halbjahreszahlen

73
blank
(Symbolfoto: angelolucas auf Pixabay)

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat die wirtschaftliche Entwicklung Hessens im ersten Halbjahr als angesichts der Umstände starke Entwicklung bezeichnet: „Auf sehr gutem Pfad der Erholung.“

Als angesichts der Umstände starke Entwicklung hat Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir die wirtschaftliche Entwicklung Hessens im ersten Halbjahr bezeichnet: „Mit seinem überdurchschnittlich hohen Dienstleistungsanteil, als Luftfahrt- und Messestandort, hat Hessen besonders unter den Corona-Einschränkungen des Winters gelitten“, sagte der Minister. „Trotzdem sind wir bei der Erholung des Bruttoinlandsprodukts nur minimal unter dem Bundesdurchschnitt und im oberen Drittel der Bundesländer. Das zeigt: Hessen ist auf einem sehr guten Pfad der Erholung, wie wir ja auch bei den sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen sehen, deren Zahl das Vorkrisenniveau bereits wieder übertrifft.“

Das Statistische Landesamt hat für Hessen im ersten Halbjahr ein Wirtschaftswachstum von 2,8 Prozent errechnet. Deutschland insgesamt erreichte ein Plus von 2,9 Prozent.

Entscheidend für die kommenden Monate sind nach Einschätzung des Ministers Fortschritte bei der Impfquote und der Einfluss der Lieferengpässe. „Die Halbjahreszeitzahlen sind eine erste Richtungsanzeige. Wie es am Ende aussieht, hängt auch davon ab, dass wir das Infektionsgeschehen unter Kontrolle halten. Deshalb appelliere ich an alle, die sich impfen lassen können, dies auch zu tun.“

(Text: PM Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen)