Impfzentrum in Erbach beendet Arbeit

72
blank
(Symbolfoto: DoroT Schenk auf Pixabay)

Nach insgesamt 77.717 Impfungen zum Schutz vor dem Corona-Virus ist die Arbeit im Impfzentrum auf dem Wiesenmarktgelände in Erbach am Sonntag, 26. September, beendet worden. Seit Anfang Februar wurden dort 38.736 Erst-, 36.508 Zweit- und 511 Drittimpfungen vorgenommen. Außerdem wurde 1.962-mal der Wirkstoff von Johnson & Johnson verabreicht, bei dem nur eine Dosis notwendig ist.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration gibt zudem an, dass bis einschließlich Kalenderwoche 38 von den niedergelassenen Ärzten im Odenwaldkreis 40.471 Impfungen vorgenommen wurden (19.996 Erst-, 19.277 Zweit- und 117 Drittimpfungen sowie 1.081 einmalige Impfungen).

Die Landesregierung hatte beschlossen, dass die Impfzentren in Hessen ihre Arbeit zum 30. September beenden sollen. Der Erste Kreisbeigeordnete Oliver Grobeis und der beim DRK-Kreisverband zuständige Projektleiter Oliver Keil dankten allen beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kreisverwaltung und des DRK für ihr großes Engagement beim Aufbau und Betrieb des Odenwälder Impfzentrums. „Diese große Aufgabe konnte nur gemeinsam bewältigt werden“, hoben beide hervor und verwiesen auch auf die tatkräftige Mitarbeit der Ärzteschaft, sowohl im Impfzentrum als auch in den Arztpraxen, sowie der Apotheken und des Sicherheitsdienstes am Impfzentrum.

Zudem wurden Odenwälderinnen und Odenwälder am Arbeitsplatz von Betriebsärzten geimpft. Die entsprechenden Zahlen werden nicht an den Kreis gemeldet, so dass eine Angabe dazu nicht möglich ist.

Auch nach der Schließung des Impfzentrums gibt es weiterhin die Möglichkeit, sich impfen zu lassen: Entweder bei den niedergelassenen Ärzten oder beim Impfangebot des DRK, das im Auftrag des Odenwaldkreises durchgeführt wird. Es befindet sich in den Räumen des Testzentrums Erbach, Martin-Luther-Straße 18-20. Zu folgenden Öffnungszeiten werden Impfungen angeboten: 29. und 30. September von 12 bis 19 Uhr, 2. und 9. Oktober von 10 bis 18 Uhr, ab dem 5. Oktober dienstags und donnerstags von 12 bis 19 Uhr, sowie ab dem 16. Oktober samstags von 9 bis 16 Uhr.

Da das Impfzentrum geschlossen ist, endet auch die wöchentliche Berichterstattung des Kreises über die Impfzahlen. Wer sich weiterhin über Impfungen durch Ärztinnen und Ärzte auf dem Laufenden halten möchte, findet die Zahlen für den Odenwaldkreis auf der Seite des Sozialministeriums unter https://soziales.hessen.de/uebersicht-der-impfungen-bei-haus-und-fachaerzten.

(Text: PM Odenwaldkreis)