Lieblingsorte im Odenwaldkreis fotografieren und tolle Preise gewinnen

86
blank
Ein erfolgreiches Bild aus dem 1. IHK-Fotowettbewerb 2017 (Motiv Marbachstausee) von Adrian Zurborg, das auch in der Wanderausstellung 2018 zu sehen war. (Foto: Fabienne & Adrian Zurborg, ZUBIGRAFIE)

Wo sind die schönsten Plätze in den Innenstädten und Ortskernen im Odenwald und wer setzt sie bestmöglich in Szene?

Im Rahmen des zweiten Fotowettbewerbs der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar sind Hobbyfotograf*innen und dazu eingeladen, bis Ende Oktober die schönsten Flecke in den Zentren einzufangen und die Geschichte oder Idee dahinter gemäß dem Motto „Mein Lieblingsort – hierher komme ich gerne!“ zu erzählen.

Auf der Webseite www.darmstadt.ihk.de/fotowettbewerb können ab sofort bis zu drei Fotos hochgeladen und eingereicht werden. Dort finden sich auch die Teilnahmebedingungen und weitere Informationen. Der Einsendeschluss ist der 31. Oktober.

Sicherlich gibt es im Odenwaldkreis viele geeignete Orte, die besonders in diesem Jahr an Bedeutung gewonnen haben. Es gilt nun, diese außergewöhnlichen Plätze sichtbar zu machen. Eine Jury aus Mitgliedern des IHK-Ehren- und Hauptamtes sowie einem professionellen Fotografen wählt aus den Wettbewerbsbeiträgen der beteiligten Kreise Odenwaldkreis, Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau und der Stadt Darmstadt Bilder für eine Wanderausstellung und eine regionale Bilddatenbank aus und entscheidet über fünf Preisträger. Der erste Preis ist ein Gutschein für eine Fotoausrüstung in Höhe von 800 Euro, dem ein Luftbild-Workshop mit Erstellung von Drohnen-Fotos und eine Heißluftballonfahrt sowie weitere Preise folgen. Außerdem wird über die Facebook-Seite IHK Darmstadt ein zusätzlicher Publikumspreis vergeben. Der Fotowettbewerb ist eine Aktion im Rahmen des IHK-Projekts „Lebenswerte Region“. Mit verschiedenen Aktionen möchte die IHK Darmstadt Rhein Main Neckar für die Lebensqualität der Region sensibilisieren. In der Corona-Pandemie durchlebten gerade die Innenstädte und Ortszentren schwere Zeiten und rücken deshalb in den Fokus des aktuellen Wettbewerbs.

Dem Wettbewerb schließt sich vom Frühjahr 2022 an eine Wanderausstellung zum Thema an. Der Odenwaldkreis möchte diese, wie bereits 2018, in den Fluren des Landratsamtes der Öffentlichkeit präsentieren, sofern dies coronabedingt wieder möglich ist. Ute Naas vom Kulturmanagement des Odenwaldkreises würde sich freuen, wenn viele zentrale „Lieblingsplätze“ im Odenwaldkreis ihren Platz in dieser Ausstellung finden, dies besonders vor dem Hintergrund, dass der Odenwaldkreis im kommenden Jahr 50 Jahre besteht.

(Text: PM Odenwaldkreis)