Wildschwein randaliert im Treppenhaus

57
blank
(Symbolfoto: Thomas B. auf Pixabay)

Ein circa 80 Kilogramm schweres Wildschwein hat am Mittwoch (29.) die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Frankfurter Straße in Darmstadt-Arheilgen und die Polizei in Atem gehalten.

Gegen 10.30 Uhr hatten Zeugen den Notruf gewählt und von einem offensichtlich verirrten und randalierenden Wildschwein im Treppenhaus berichtet. Bei Eintreffen der Beamten konnte das außer Rand und Band geratene Tier glücklicherweise in einem Kellerraum separiert werden, sodass keine Gefährdung für die Bewohner bestand.

In enger Zusammenarbeit mit einem Tierarzt, dem Veterinäramt und einem Jagdpächter wurde leider vergeblich versucht, das Tier zu betäuben, um es gefahrenlos aus dem Haus transportieren und die Freiheit entlassen zu können. Nachdem die zahlreichen Versuche missglückten wurde das verletzte Tier mit Hilfe der Schusswaffe gestoppt und gemeinsam mit dem Jagdpächter von seinem Leid erlöst. Alle Anwesenden blieben unverletzt.

(Text: PM Polizei Südhessen)