Drogendealer festgenommen

45
blank
(Symbolfoto: MurrrPhoto auf Pixabay)

Am Mittwochnachmittag (29.) ging die Polizei einem Hinweis auf einen Dealer in der Hügelstraße in Frankfurt-Dornbusch nach, der aus einer Wohnung heraus mit Drogen handeln soll. Am Ende beschlagnahmten die Beamten 50 Gramm Cannabisprodukte und mehrere tausend Euro Bargeld.

Die zivilen Beamten legten sich ab 14 Uhr auf die Lauer. Am Nachtmittag sollte ihre Geduld dann belohnt werden. Die Fahnder kontrollierten einen 25-jährigen, der nach kurzem Aufenthalt aus dem betreffenden Haus kam und fanden drei Gramm Haschisch bei ihm. In der Folge wurde eine Wohnungsdurchsuchung bei dem Verdächtigen angeordnet. Die Polizei fand in der Wohnung neben 50 Gramm Cannabisprodukten, also Haschisch und Marihuana, noch mehrere neue und verpackte Armbanduhren, deren Herkunft zumindest zweifelhaft erscheint.

Die Beamten beschlagnahmten die Rauschmittel und stellten die Uhren sicher, um deren Herkunft abschließend zu ermitteln. Viel mehr dürfte den 40-jährigen Drogenhändler aber die Beschlagnahme mehrerer tausend Euro Bargeld schmerzen, bei denen es sich vermutlich um die Einnahmen aus seinen illegalen Geschäften handelt. Zu guter Letzt lieferten die Beamten den Verdächtigen in die Haftzellen ein. Er hielt sich nämlich in der Wohnung seiner 35-jährigen Freundin auf und verfügt selbst nicht über einen festen Wohnsitz.

(Text: PM Polizei Frankfurt)