Welterbefest auf der Darmstädter Mathildenhöhe

412
blank
UNESCO-Welterbe – Künstlerkolonie Mathildenhöhe. (Foto: Ulrich Mathias)

OB Partsch: „Historisches Ereignis, das wir zum Dank für die große Unterstützung der Öffentlichkeit über die Jahre mit einem Fest feiern und damit auch etwas an die Menschen zurückgeben wollen“

Um den im Sommer erworbenen UNESCO-Welterbe-Titel für die Künstlerkolonie der Darmstädter Mathildenhöhe gebührend zu feiern, lädt die Wissenschaftsstadt alle Bürgerinnen und Bürger zu einem Welterbefest am kommenden Samstag und Sonntag, 2. und 3. Oktober, jeweils von 12 bis 22 Uhr auf die Mathildenhöhe ein. Offiziell eröffnet wird das Festprogramm durch Oberbürgermeister Jochen Partsch am 2. Oktober um 19 Uhr auf der Südseite des Ernst-Ludwig-Hauses.

Oberbürgermeister Jochen Partsch: „Wir dürfen stolz und glücklich sein auf die Anerkennung der Mathildenhöhe als ein Weltkulturerbe. Diese war und ist für Darmstadt ein historisches Ereignis. Und wir sind dankbar dafür, dass dieses wunderbare Ensemble seit jeher eine so große Attraktivität für unsere Bürgerinnen und Bürger aber ebenso für die vielen Gäste aus nah und fern genießt. Für die Unterstützung der Öffentlichkeit über viele Jahre während des anspruchsvollen Bewerbungsverfahrens möchte ich mich sehr herzlich bedanken. Deshalb lade ich alle ein, mit uns dieses großartige Ereignis ‚Wir sind Welterbe!‘ auf der Mathildenhöhe zu feiern. Mit diesem Fest wollen wir den vielen Unterstützern in unserer Stadt auch etwas zurückgeben.“

Unter Berücksichtigung der Corona bedingten Auflagen wird am 2. und 3. Oktober ein reiches Programm geboten. So sind das Museum Künstlerkolonie mit der Eröffnung der neuen Ausstellung über den Architekten und Gestalter Albin Müller, ebenso der Hochzeitsturm kostenlos zu besuchen. Es werden kostenlose Führungen und Vorträge angeboten, auch sind die Künstlerhäuser Deiters und Olbrich an diesem Wochenende zugänglich. Natürlich darf an einem Fest ein abwechslungsreiches gastronomisches und musikalisches Programm nicht fehlen. Das Gesamtprogramm des Welterbefestes ist auf www.mathildenhoehe-darmstadt.de und www.darmstadt-tourismus.de ausführlich einzusehen.

Für Führungen, Häuser und Hochzeitsturm gilt: Eine Teilnahme ist nur mit Voranmeldung möglich. Die Anmeldung für das gewünschte Zeitfenster ist auf www.darmstadt-tourismus.de/mathildenhoehe oder im Darmstadt Shop möglich. Das gebuchte Zeitfenster ist verbindlich. Da auf der Mathildenhöhe keine Parkmöglichkeiten bestehen, wird die Anreise per Rad oder ÖPNV empfohlen. Zudem fährt der kostenlose Welterbe-Shuttlebus zwischen 11 und 22 Uhr alle 30 Minuten zwischen Innenstadt und Mathildenhöhe.

Auf dem Außengelände gibt es keine Zugangsbeschränkungen. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln:

– Im Innenbereich gilt die 3-G-Regel und Maskenpflicht.

– In Warteschlangen sind ebenfalls Masken zu tragen.

– Im gastronomischen Bereich werden die Besuchenden gebeten sich über die entsprechend ausgelegten QR-Codes zu registrieren.

Hintergrund

Die Entscheidung des Welterbekomitees der UNESCO am 24. Juli, die Mathildenhöhe Darmstadt in die Liste der Welterbestätte aufzunehmen, ist für die Wissenschaftsstadt Darmstadt ein historisches Ereignis. Damit hat die UNESCO offiziell bestätigt, dass das Ensemble der Mathildenhöhe mit seinen Bauten, den Skulpturen und der Parkanlage insgesamt einzigartig und von universeller Bedeutung ist.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)