Erfolgreiche Bilanz des Impfzentrums Heusenstamm

50
blank
(Symbolfoto: Daniel Schludi auf Unsplash)

Nach exakt 278 Tagen ist das Impfzentrum in Heusenstamm seit Ende September Geschichte. Der Kreis Offenbach setzt den Einsatzbefehl des Landes Hessen zum Rückbau aller Impfzentren um. Auch am letzten Tag wurden noch einmal 508 Corona-Schutzimpfungen verabreicht. Insgesamt 262.813 Impfdosen wurden seit dem ersten Tag, am 27. Dezember 2020, durch das Team des Impfzentrums – sei es im Zelt am Campus in Heusenstamm oder als mobiles Team – gespritzt.

Die Impfungen verteilen sich auf 139.025 Erstimpfungen, 122.093 Zweitimpfungen und 1.695 Drittimpfungen. 4.805 Menschen haben sich für ein Vakazin entschieden, mit dem eine Dosis zum vollständigen Impfschutz ausreicht. Spitzentag war der 12. Mai mit 2.580 Impfungen an einem Tag. Dieser Tag fiel in das landesweite Pilotprojekt der Impfnacht. Das Feedback der Impflinge ist sehr gut: Neben zahlreichen positiven Rückmeldungen auf allen Kanälen des Kreises haben die Google-Nutzer das Impfzentrum insgesamt mit 4,3 von 5 Sternen bewertet.

„Die Bilanz kann sich mehr als sehen lassen“, sagt Landrat Oliver Quilling. „Landesweit liegen wir auf Platz zwei hinter dem regionalen Impfzentrum in Frankfurt, das bereits drei Wochen zuvor öffnen durfte. Unser Weg, für das Impfzentrum keine Halle zu nutzen, sondern auf einen freien Platz zu gehen, hat sich bewährt. Diese Topbilanz ist nur möglich, weil wir ein sehr engagiertes und motiviertes Team vor Ort hatten. Ein Teil wird weiterhin im Kreis im Einsatz sein, entweder in den beiden mobilen Teams oder in unserem kleinen Impfzentrum im Rathaus-Center in Dietzenbach. Abschließend danke ich allen, die zum Erfolg des Impfzentrums beigetragen und damit den Weg aus der Corona-Pandemie geebnet haben.“

(Text: PM Kreis Offenbach)