Rettungswagen in Wiesbaden umgekippt

56
blank
(Foto: AlexDE auf Pixabay)

Ein Rettungswagen kam am Montagvormittag (4.) während einer Einsatzfahrt in Wiesbaden auf der Wiesbadener Straße auf Grund einer Ölspur ins Schleudern und kippte um.

Gegen 10.30 Uhr war ein Rettungswagen auf der Anfahrt zu einem Einsatz, als er mit eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht die Wiesbadener Straße in Richtung Theodor-Heuss-Brücke befuhr. Nach einem Spurwechsel wollte der Rettungswagen wieder auf die ursprüngliche Spur zurückziehen, als das Fahrzeug auf Grund einer großflächigen Ölspur ins Schleudern geriet und in der Folge umkippte. Der Fahrer und der Beifahrer des Rettungswagens wurden hierbei leicht verletzt und in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht. Der Rettungswagen wurde erheblich beschädigt.

Weitere Fahrzeuge wurden in den Unfall nicht verwickelt. Nach der Unfallaufnahme, sowie der Abschleppung wurde die Ölspur fachmännisch entfernt. Der Verursacher der Ölspur ist aktuell noch unbekannt. Hinweise hierzu nimmt das 2. Polizeirevier in Wiesbaden unter der 0611/345 – 2240.

(Text: PM Westhessen)