Handball: Bundesliganachwuchs aus Dutenhofen-Münchholzhausen zu Gast in Rodgau

37
blank
(Symbolfoto: Pixabay)

Nach der äußerst deftigen Niederlage gegen die HSG Hanau war man im Lager der HSG Rodgau Nieder-Roden über die gezeigte Leistung mehr als enttäuscht. Vor allem die Ungenauigkeiten im Abschluss zogen sich über die kompletten sechzig Minuten und verhinderten in etlichen Situationen einen knapperen Spielverlauf.

Daraus muss man die richtigen Lehren ziehen, denn schon am morgigen Freitag (8.) bekommen die Jungs von Trainer Redmann die nächste schwere Aufgabe vor die Brust. Mit der HSG Dutenhofen-Münchholzhausen stellt sich dann die einzige noch ungeschlagene Mannschaft der Staffel E in der RODAUSTROM Sportarena vor. Die spielstarken Mittelhessen mussten lediglich beim Unentschieden in Kirchzell einen Punkt abgeben und grüßen derzeit mit 7:1-Zählern von der Tabellenspitze.

„Nach dem gebrauchten Abend in Hanau müssen wir die richtige Reaktion zeigen. Das wird gegen die gut ausgebildeten Dutenhofener nicht einfach aber wir wollen die beiden Punkte unbedingt in Rodgau behalten“, blickt Trainer Redmann auf die bevorstehende Partie. Im „Spiel 1“ nach Sam Hoddersen, der bekanntermaßen nach Schweden gewechselt ist, muss sich die ganze Mannschaft wieder auf ihre Stärken besinnen und mit voller Konzentration die Herausforderung annehmen. Auf einen Spieler im gegnerischen Trikot freuen sich Rhein & Co. aber ganz speziell: Rückraumkanonier Jonas Müller, der zwei Jahre lang für die Baggerseepiraten auf Torejagd ging und jetzt als Leistungsträger der jungen Mannschaft Stabilität verleiht. Geschenke wird es nach dem Willen des Kapitäns aber maximal erst nach Abpfiff geben, davor soll die makellose Heimbilanz weiter ausgebaut werden, damit man den leistungsmäßigen Ausrutscher in Hanau endgültig vergessen kann.

Tickets können ab sofort unter tickets.baggerseepiraten.de reserviert werden. Wer nicht direkt vorort sein kann, hat wieder die Möglichkeit, das Spiel bei sportdeutschland im Livestream zu sehen: https://sportdeutschland.tv/hsg-rodgau-nieder-roden. Einlass nach den derzeitigen 3G-Regeln, Tests müssen taggleich sein! Lückenloses Schüler-Testheft wird akzeptiert.

(Text: PM HSG Rodgau Nieder-Roden)