Auto gerät während der Fahrt in Brand

39
blank
(Symbolfoto: Alexas_Fotos auf Pixabay)

In der Nacht auf Sonntag (10.) geriet ein Auto auf der Jean-Monnet-Straße im Frankfurter Stadtteil Dornbusch während des Fahrens aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Die Fahrerin blieb dabei unverletzt.

Eine 60-jährige Frau befuhr als einzige Fahrzeuginsassin gegen 3.45 Uhr die Jean-Monnet-Straße in Fahrtrichtung Innenstadt und nahm dabei einen Brandgeruch wahr. Sie stoppte daher das Fahrzeug kurz vor der kreuzenden Hügelstraße und stieg aus diesem aus. Nach dem Aussteigen bemerkte sie eine zunehmende Rauchentwicklung aus dem Bereich des Motorraums, bis das Fahrzeug letztlich in Flammen stand. Die Feuerwehr konnte den Brand innerhalb von kurzer Zeit löschen. Die Fahrerin wurde glücklicherweise nicht verletzt.

Das Fahrzeug musste in der Folge abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die Ermittlungen zur konkreten Brandursache und zur Höhe des finanziellen Schadens dauern an.

(Text: PM Polizei Frankfurt)