Serie von Straftaten führt zu U-Haftbefehl

36
blank
(Symbolfoto: Ichigo121212 auf Pixabay)

Vergangene Nacht (10./11.) nahm die Frankfurter Polizei einen Autoknacker auf frischer Tat fest. Der Mann steht zudem im Verdacht, vorher noch eine Zahl von Ladendiebstählen begangen zu haben. Er sitzt nun in U-Haft.

Ein aufmerksamer Zeuge meldete der Polizei heute Morgen einen Mann, der sich im Bahnhofsviertel an geparkten Autos zu schaffen machte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, war der 19-Jährige gerade im Begriff, ein Auto aufzuhebeln. Sie nahmen ihn fest und stellten im Rahmen der Tatortarbeit weitere fünf Vehikel fest, die geknackt worden waren. Die Einsatzkräfte lieferten den wohnsitzlosen und einschlägig vorbestraften Mann daraufhin in die Haftzellen ein.

Heute Morgen stellte sich dann heraus, dass der 19-Jährige auch noch für sechs Ladendiebstähle vom Vortag verantwortlich sein könnte. Der Haftrichter sah dies bei der Vorführung ebenso und erließ einen U-Haftbefehl gegen den Mann. Die Ermittlungen dauern an.

(Text: PM Polizei Frankfurt)