Polizei stoppt sieben berauschte Fahrer

26
blank
(Symbolfoto: MurrrPhoto auf Pixabay)

Im Rahmen einer Fortbildung hinsichtlich des Erkennens von unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrerinnen und Autofahrern, führten Ordnungshüter aus dem Bereich des Polizeipräsidiums Südhessen, unter Anleitung besonders erfahrener und fachkundiger Beamter, am Montagnachmittag (11.) entsprechende Verkehrskontrollen im Bereich Brensbach durch.

Insgesamt nahmen die Polizisten hierbei 74 Fahrzeuge und 93 Personen genauer unter die Lupe. Hierbei stellten sie bei sieben Fahrerinnen und Fahrern Hinweise auf Drogenkonsum vor Fahrtantritt fest.

So reagierten an der zunächst eingerichteten Kontrollstelle an der Bundesstraße 38 bei Nieder-Kainsbach Drogentests bei einer 26 Jahre alten Autofahrerin beispielsweise positiv auf den vorherigen Konsum von Amphetamin und Kokain und bei drei 27 sowie 36 und 37 alten Fahrern auf Cannabis bzw. Metamphetamin. Bei zwei weiteren Fahrern zeigten sich zudem ebenfalls deutliche Anzeichen, die auf vorherigen Drogenkonsum hinwiesen. Bei einem 39 Jahre alten Autofahrer, den die Gesetzeshüter gegen 15.30 Uhr “An der Hornsmühle” stoppten, schlug der Drogentest auf Amphetamin an. Alle sieben Personen wurden vorläufig festgenommen und mussten sich anschließend Blutentnahmen unterziehen. Die folgenden Blutuntersuchungen werden nun zeigen, ob sich der Verdacht auf Drogenbeeinflussung bestätigt. Die Kontrollierten erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Fahren unter Drogeneinfluss.

Daneben wurden bei der Kontrolle unter anderem zwei Fahrer ohne gültige Fahrerlaubnis gestoppt und entsprechende Strafverfahren eingeleitet sowie mehrere Verkehrsordnungswidrigkeiten geahndet.

(Text: PM Polizei Südhessen)