Finale des Hessischen Gründerpreises am 3. November

53
Darmstadts Innenstadt von oben. (Foto: Nikolaus Heiss)

Wenn am Mittwoch, 3. November, das Finale des Hessischen Gründerpreises ansteht, sind auch fünf junge Unternehmen aus der Wissenschaftsstadt Darmstadt unter den zwölf Finalistinnen und Finalisten.

Oberbürgermeister und Wirtschaftsdezernent Jochen Partsch drückt daher den Darmstädter Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Daumen. Bereits seit 20. Oktober bis 2. November  läuft dazu offen für alle ein Online-Voting auf: www.hessischer-gruenderpreis.de/voting21.

„Mit fünf von 12 Unternehmen stellt die Wissenschaftsstadt Darmstadt fast die Hälfte der diesjährigen Finalisten beim Hessischen Gründerpreises 2021. Dies ist schon jetzt ein tolles Ergebnis für unsere Stadt und unterstreicht die hervorragenden Bedingungen, die junge Start-ups in unserer Stadt vorfinden“, erklärt OB Partsch. „Ich wünsche allen Darmstädter Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre Pitches gutes Gelingen, viel Erfolg und drücke die Daumen, dass Darmstadt am Ende unter den Preisträgerinnen und Preisträgern sein wird.“

Beginn des Finales ist um 10 Uhr, dann präsentieren die zwölf Finalistinnen und Finalisten sich mit Ein-Minute-Pitches von etwa 10.15  bis 10.30 Uhr. In der letzten Wettbewerbsrunde entscheiden das am Vorabend beendete Online-Voting, die Stimmen der Besucherinnen und Besucher der Fachtagung sowie jene der Jury über die Siegerinnen und Sieger in den vier Wettbewerbskategorien. Abstimmungsende wird gegen 13.30 Uhr sein und die Auszählung bis circa 15 Uhr dauern.

Die Preisverleihung findet dann am 3. November 2021 mit Live-Übertragung um 18.30 Uhr in der Frankfurter Sparkasse, Neue Mainzer Straße 47-53, statt.

(Text: PM Wissenschaftsstadt Darmstadt)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben