Darmstadt-Dieburg: Vereinsförderung von 203.614 Euro an Sportvereine ausgezahlt

37
LaDaDi Einhorn Fussball (Grafik: LadaDi)

Im Landkreis wird gesungen, gespielt, gezüchtet, gestaltet und Sport getrieben. Rund 2000 Vereine sind in den 23 Kommunen offen für neue Mitglieder. Allein in den 319 Sportvereinen sind etwa 101.000 Mitglieder registriert. Nicht ganz so mächtig sind die Gesangvereine – in den mehr als 80 Vereinigungen werden Noten geblättert – oder die 15 Kaninchenzuchtvereine, die eher am Ende der quantitativen Skala liegen, aber nicht minder Bedeutung haben.

Der Landkreis lässt sich derartiges Engagement etwas kosten. Mehr als eine Million Euro pro Jahr beträgt der geldwerte Vorteil, den der Landkreis seinen Sportvereinen allein durch die kostenlose Überlassung von kreiseigenen Räumen für Training und Wettkampf gewährt. Zuschüsse gibt es außerdem für Neu- und Ausbauten, für die neue Trompete oder die neue Heckenschere, für Noten oder für den Vogelkäfig. Der Landkreis übernimmt zudem auch Bürgschaften: Das Förderprogramm „Gut“ für Vereine gewährt Darlehn bis zu 50.000 Euro. Seit 2008 konnten dadurch 59 Bürgschaftsprojekte für insgesamt 2,1 Millionen Euro forciert werden. Aktiv sind derzeit noch 45 Bürgschaftsprojekte. Damit wurden 14 Bürgschaftsprojekte bereits vollständig durch die Vereine getilgt. In diesem Jahr wurden vier Bürgschaften mit insgesamt 130.000 Euro für Vereinsprojekte übernommen. Ob Bürgschaften vom Landkreis übernommen werden, entscheidet der Kreisausschuss.

2021: 203.614 Euro an Sportvereine ausgezahlt

Außerdem zahlt der Landkreis auch einen Pro-Kopf-Ausschuss an die sporttreibenden Vereine aus: In 2021 haben insgesamt 211 Sportvereine einen Zuschuss beantragt und auch erhalten. Insgesamt wurden 203.614 Euro ausgezahlt. Davon gingen alleine 119.392 Euro für den Nachwuchs an die Sportvereine. Weiter wurden 73.491 Euro an die Vereine ausgezahlt, die ihre Sportanlagen selbst unterhalten. Zusätzlich haben 21 Vereine einen Zuschuss von 10.731 Euro für ihre Behinderten- und Rehabilitationsangebote erhalten. „Die Förderung der Vereine hat einen hohen Stellenwert für uns und trotz angespannter Haushaltslage zahlen wir auch in diesem Jahr die finanziellen Zuschüsse aus. Die Vereine leisten einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag und diesen gilt es auch weiterhin zu unterstützen“, erläuterte der Sportdezernent und Landrat Klaus Peter Schellhaas bei der Übergabe der Förderbescheide am vergangenen Samstag (30. Oktober) im Schützenhaus des Schützenvereins in Brandau. „Die Pandemie hat gezeigt, welch wichtigen gesellschaftlichen Beitrag die Vereine leisten und welch wichtige und tragende Funktion sie haben“, so Schellhaas weiter.

Investive Sportförderung für Vereine

Seit dem Jahr 2018 stellt der LaDaDi 300.000 Euro für die investive Sportförderung bereit; vorher waren es 127.000 Euro. In diesem konnten 29 Vereine mit einer Förderung unterstützt werden. Die Fördersumme für das Jahr 2021 beläuft sich insgesamt auf 234.560 Euro. Unter den 29 Anträgen sind 22 Maßnahmen, bei denen eine energetische Sanierung das Ziel ist (beispielsweise eine Umrüstung auf LED-Beleuchtung) oder mindestens ein Teil der Maßnahme eine energetische Sanierung beinhaltet.

(Text: PM LaDaDi)