Erbach: Bürgerbeteiligungsprozess startet erneut

23
blank
Lebendiges Erbach Projekte (Grafik: Magistrat der Kreisstadt Erbach)

Kaum gestartet, musste der Bürgerbeteiligungsprozess in der Odenwälder Kreisstadt in die Corona-Zwangspause gehen. Am vergangenen Donnerstag (28.10.) wurde nun bei einem Treffen der Neuanfang mit einem veränderten Konzept gewagt.

Die sechs Themenräume, die Grundlage für eine erste Projektphase waren, werden vorerst aufgelöst. Stattdessen geht es für alle Teilnehmenden direkt an die Projektarbeit. Sieben ganz unterschiedliche Projektfelder stehen dafür zur Auswahl und haben alle das Ziel, Erbach lebendiger zu machen. Sie stammen aus ersten Ideen, die bereits vor der Corona-Unterbrechung entstanden waren.

Die Projektfelder im Einzelnen:
  • Freizeitanlagen aufwerten: Bestehende Anlagen verschönern und um neue Objekte erweitern
  • Streetart: Unsere Stadt kunstvoll in Szene setzen
  • Erbach, die Pferdestadt: Das Potenzial von Erbach als pferdefreundliche Kommune
  • ausschöpfen
  • Wohlfühlplätze in Erbach: Plätze in Erbach schaffen, an denen sich alle wohl fühlen
  • Blühflächen & Insektenhotels: Nachhaltige Blühflächen und Insektenhotels planen
  • Lustgartenbelebung: Den Lustgarten und angrenzende Gebiete mit Leben füllen
  • Naturerlebniswege & Erlebnispfade im Wald: Erlebniswege entwerfen und gestalten

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die mitarbeiten möchten, sind herzlich dazu eingeladen. Sie können sich bis zum 15. November per E-Mail (lebendigeserbach@erbach.de) bei der Stadtverwaltung melden.

(Text: PM Magistrat der Kreisstadt Erbach)