Odenwaldkreis: 41 weitere positive Testergebnisse – 7-Tage-Inzidenz steigt auf 193,3

46
blank
(Symbolfoto: Juraj Varga auf Pixabay)

Am gestrigen Freitag (5. November) stieg die Zahl der positiven Corona-Testergebnisse um 41 auf 5.525 an. Davon gelten 4.995 Personen als genesen – 16 mehr als am Tag zuvor. Es ist keine weitere Person im Zusammenhang mit Corona verstorben, die Zahl der Todesfälle bleibt daher konstant bei 181. Der Infektionssaldo liegt bei 349.

Die 7-Tage-Inzidenz ist nach Berechnungen des Robert Koch-Instituts erneutgestiegen und beträgt 193,3 (Stand 06.11., 00:00 Uhr). Das Gesundheitsamt registrierte in den vergangenen sieben Tagen 187 neue Corona-Infektionen. Mit 62 gab es die meisten in Erbach/Michelstadt (Erbach 33, Michelstadt 29), gefolgt von der Unterzent mit 49 (Höchst 26, Breuberg 11, Lützelbach 12). Im Gersprenztal gab es 32 Fälle (Reichelsheim 21, Brensbach 8, Fränkisch-Crumbach 3), in Mossautal/Oberzent 29 Fälle (Mossautal 3, Oberzent 26) und in Bad König/Brombachtal 15 (Bad König 9, Brombachtal 6). Von den 187 infizierten Personen waren 69 vollständig geimpft.

Auf der Corona-Station im Gesundheitszentrum Odenwaldkreis (GZO) in Erbach werden aktuell zwölf Patienten behandelt, davon drei auf der Intensivstation. In Kliniken außerhalb des Kreises befinden sich acht weitere Personen.

Gemäß dem Robert Koch-Institut liegt die Hospitalisierungsinzidenz in Hessen bei 4,04 (Stand 05.11., 00:00 Uhr); laut dem Land Hessen sind 198 Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt, davon 180 Patienten mit einer bestätigten Infektion.

(Text: PM Odenwaldkreis)