C-Mädels der SG Hainhausen auf dem Weg in die Oberliga

62
Die siegreichen C-Juniorinnen der SGH. (Foto: SG Hainhausen)

Dieses Wochenende spielte die weibliche C-Jugend der SG Hainhausen im Derby der Hessen-Quali gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden.

Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Teams ab, erst nach rund zehn Minuten schafften es die Mädels aus Hainhausen einen Vorsprung herauszuspielen. Durch eine starke Phase konnte dieser auf fünf Tore ausgebaut werden. Anschließend wurde die Hainhäuser Mannschaft jedoch etwas fahrlässiger bei der Chancenauswertung und somit ging es mit einer knappen 8:10-Führung in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel schaltete die SGH dann eine Stufe nach oben und spielte besser die Tempogegenstöße und zweite Welle aus und es gelang davon zu ziehen. In dieser zweiten Hälfte klappte das Zusammenspiel der Hainhäuser Truppe sehr gut. Letztlich war es ein verdienter 32:15-Derbysieg gegen den Stadtrivalen. Ein Lob auch an die Aushilfstorhüterinnen Hannah und Taina.

Nun geht es am kommenden Wochenende weiter in der Hessen-Quali. Am 14. November um 16.15 Uhr geht es im Heimspiel gegen die starken Mädels der SG Bruchköbel. Das Spiel findet in der Sporthalle Hainhausen statt. Wer Lust hat das Team von Trainer Nicolas Merget anzufeuern, kommt einfach vorbei. Es gilt die 3G-Regel!

Es spielten: Jana Ehrenburg (3), Taina Eimuth (1/Tor), Anna Stähler (7), Jil Zeiger (3), Emma Parsch (5), Kaja Kalendaric, Liya Wätzold (4), Julia Manger (4), Helena Kieren, Hannah Sehrt (5/Tor), Keely Schwab.

(Text: PM SG Hainhausen)