Groß-Gerauer spenden mehr als 3.000 Euro für Flutopfer

41
(Grafik: Stadt Groß-Gerau)

Im Verlauf der bundesweiten Aktionstage „Heimat shoppen“ der Industrie- und Handelskammern (IHK) unterstützten Kunden der ortsansässigen Geschäfte eine Spendensammlung, zu der die Kreisstadt in Kooperation mit dem Gewerbeverein Groß-Gerau aufgerufen hatte. Insgesamt kamen mehr als 3.000 Euro zusammen.

„Die IHK-Aktionstage als Anlass für eine gemeinnützige Spendenaktion für das Ahrtal zu nutzen, finden wir hervorragend. Die große Solidarität und Anteilnahme hat viele unserer Mitglieder bestärkt, ihre Betriebe erneut aufzubauen“, zeigt sich Volker Danko, Vorsitzen-der der Werbegemeinschaft Aktivkreis Bad Neuenahr-Ahrweiler dankbar für das Groß-Gerauer Engagement.

Mit ihrer Spendensammlung, die sowohl mit einem Gewinnspiel als auch mit den IHK-Aktionstagen „Heimat shoppen“ verknüpft war, sind die Organisatoren – die Wirtschaftsför-derung der Kreisstadt Groß-Gerau und der Gewerbeverein Groß-Gerau – dem diesjährigen „Heimat shoppen“-Motto „Wir halten zusammen“ mehr als gerecht geworden.
„Die Resonanz der Gewerbebetriebe hat einmal mehr gezeigt, wie stark und ausgeprägt der Zusammenhalt in der Kreisstadt ist. Das macht mich als Bürgermeister stolz und bestätigt die Funktion Groß-Geraus als Mittelzentrum“, betont Bürgermeister Erhard Walther.

Viele glückliche Gewinner

Kunden konnten bei den teilnehmenden Geschäften „Heimat shoppen“-Lose für einen Euro kaufen. Der Erlös kommt vollständig der Werbegemeinschaft Aktivkreis Bad Neuenahr-Ahrweiler zu Gute, die sich nach der Flutkatastrophe im Juli 2021 für den Wiederaufbau des Einzelhandels vor Ort einsetzen. Die Spendensumme – darunter 500 Euro vom Gewerbever-ein Groß-Gerau – beläuft sich auf stolze 3.351,32 Euro. „Wir sind hocherfreut, denn mit ei-nem solch hohen Betrag haben wir wirklich nicht gerechnet“, merken Groß-Geraus Wirt-schaftsförderer Sebastian Hauf und Gewerbevereinsvorsitzender Jörg Leinekugel an.

Ergänzend hatten alle Loskäufer die Chance, einen von 200 „GG-Schecks“ im Wert von zehn Euro zu gewinnen und parallel an einer Hauptverlosung zum Abschluss der Aktionstage teil-zunehmen. Bedingung dafür war ein Fortschreiben des Satzes „Ich bin Heimatshopper, weil…“. Unter den über 1.000 Rückläufern fanden sich ideenreiche Rückmeldungen wie bei-spielsweise: „…es Dahoam am schönsten ist“; „…das Gute so nah liegt“ oder „…ich es wichtig finde, den lokalen Handel zu unterstützen.“

(Text: PM Stadt Groß-Gerau)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben