Zetteltrick: Mann erbeutet Goldmedaillon in Niederursel

55
blank
(Symbolfoto: Ingo Kramarek auf Pixabay)

Am Dienstag (16.) gegen 15.40 Uhr, kam eine 73-jährige Frau mit ihrem Rollator von einem Einkauf zurück in ihre Wohnung in einem Altenwohnheim im Kreuzerhohl in Frankfurt-Niederursel. Zeitgleich mit ihr betrat noch ein ihr unbekannter Mann das Gebäude, der angab, zu einer Nachbarin zu wollen.

Da diese Nachbarin nicht zu Hause sei, bat er um einen Zettel, um ihr eine Nachricht hinterlassen zu können. Während die Geschädigte in ihrer Wohnung nach einem Zettel suchte, betrat der Unbekannte ebenfalls die Wohnung und begab sich direkt ins Schlafzimmer. Aus einer Schmuckschatulle entnahm er ein Goldmedaillon im Wert von etwa 1.700 Euro.

Der Täter wird beschrieben als 40bis 45 Jahre alt und etwa 180 Zentimeter groß. Von mitteleuropäischem Erscheinungsbild und korpulenter Statur. Trug eine Wollmütze, einen grünen Anorak und schwarze Wollhandschuhe. Führte eine blau/weiße Tüte mit sich und sprach akzentfreies Deutsch.

Mit einem weiteren Auftreten des Mannes muss gerechnet werden.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Frankfurter Polizei unter der Telefonnummer 069-75552499. Natürlich nehmen auch alle anderen Polizeidienststellen Hinweise entgegen.

(Text: PM Polizei Frankfurt)