Corona-Impfangebot im Kreis Darmstadt-Dieburg wird ausgebaut

132
(Symbolfoto: Pixabay)

Derzeit erreichen die Gemeindeverwaltung Münster zahlreiche Rückfragen zum Thema Corona-(Auffrischungs-)Impfung. Die Ständige Impfkommission (STIKO) hatte am Donnerstag die Empfehlung für eine sogenannte Booster-Impfung in der Regel sechs Monate nach Zweitimpfung bei allen Personen über 18 Jahren empfohlen. Viele Bürgerinnen und Bürger wollen nun wissen, wo sie sich impfen lassen können.

Das Land Hessen hatte für den 1. Oktober beschlossen, alle Impfzentren zu schließen und die Impfangebote nur noch über die Hausärzte abwickeln zu lassen. Durch die steigenden Inzidenz- und Belegungsraten in den Krankenhäusern steigt derzeit auch die Nachfrage nach Impfungen. Aller Erwartung nach wird diese Impfnachfrage in den kommenden Wochen weiter wachsen, wenn sich dazu die Corona-Regeln verschärfen sollten, zum Beispiel Ausweitung von 2G oder auch durch den Bedarf an Booster-Impfungen.

Größter Engpass ist das Personal

„Deshalb organisiert aktuell der Kreis Darmstadt-Dieburg in Abstimmung mit den Kommunen und in Zusammenarbeit mit der Stadt Darmstadt ein ergänzendes Impfangebot über das Gesundheitsamt und externe Dienstleister im Gesundheitswesen“, teilt Bürgermeister Joachim Schledt mit. „Allerdings braucht es etwas Zeit, bis die zum 1. Oktober heruntergefahrenen Angebote wieder hochgefahren sind. Größter Engpass ist der (Wieder-)Aufbau personeller Ressourcen. Impfstoff ist in ausreichender Menge vorhanden.“

Ziemlich sicher wird wieder ein ambulantes Impf-Angebot in Reinheim entstehen. Eine weitere Überlegung ist, allen Apotheken Impfdurchführungen zu erlauben. Dies ist allerdings noch offen.

„Grundsätzlich können alle Bürgerinnen und Bürger alle Impfangebote im Landkreis und in der Stadt Darmstadt sowie auch außerhalb nutzen, sind also geografisch nicht gebunden“, so der Bürgermeister weiter. „Zum Beispiel können Menschen aus Münster Impfangebote in Eppertshausen, Dieburg oder sonst wo annehmen.“ Bis Anfang Dezember sollte es konkreter werden, wie die zu erwartende steigende Impfnachfrage zügig beantwortet werden kann. Das DRK Münster hat sein Testangebot in der Kulturhalle wieder aufgenommen, immer dienstags zwischen 18 und 20 Uhr können dort unabhängig vom Impfstatus Tests durchgeführt werden, eine Voranmeldung ist nicht nötig. Der Bürgertest ist wieder kostenfrei möglich. „Dem DRK an dieser Stelle schon mal vielen Dank“, sagt Joachim Schledt.

Aktuelle Informationen rund um Corona im Landkreis, zum Impfangebot und zu Teststellen gibt es immer online auf perspektive.ladadi.de.

(Text: PM Gemeinde Münster /Hessen)

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Name bitte hier reinschreiben