Dieb in Frankfurter Hotel festgenommen

44
blank
(Symbolfoto: Anja auf Pixabay)

Am Mittwoch (17.) gegen 18.45 Uhr, wurde eine Streife des 4. Polizeirevieres in ein Hotel in der Moselstraße im Frankfurter Bahnhofsviertel gerufen.

Dort hatte ein 32-Jähriger zunächst versucht, in eine Kasse zu greifen, was jedoch misslang. Danach versuchte er einer 35-jährigen Frau die Handtasche zu entwenden, was jedoch zwei Männer bemerkten. Diese beiden Männer, 36 und 39 Jahre alt, gerieten daraufhin in ein Streitgespräch mit dem 32-Jährigen, welches schließlich in eine körperliche Auseinandersetzung ausartete. Von der Polizei wurden die drei Männer daraufhin festgenommen.

Während die beiden Männer (36 und 39 Jahre) nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden konnten, leistet der 32-Jährige schon bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand. Er schlug und trat nach den Beamten, die später ihren Dienst nicht mehr fortsetzen konnten. Auch auf dem Revier versuchte er immer wieder, Beamte anzugreifen und trat gegen Tische und Stühle. Letztlich wurde der 32-Jährige gemäß dem Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz in eine Klinik überstellt. Wie sich dann herausstellte, war er eben aus dieser abgängig. Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

(Text: PM Polizei Frankfurt)