Wiesbaden: Nasenbruch nach sexueller Belästigung

45
blank
(Symbolbild: Dan Burton auf Unsplash)

Eine junge Frau wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag von einem Mann in einer Gaststätte sexuell belästigt. Deren Freund schritt ein und brach dem Mann die Nase.

Die 22-Jährige feierte zusammen mit ihrem 18-jährigen Freund und einigen Bekannten in einer Gaststätte in der Schwalbacher Straße. Der mutmaßliche Täter, ein 23-jähriger Wiesbadener, war dort ebenfalls zu Gast und der Gruppe um die Frau bis dato unbekannt.

Auf der Tanzfläche soll er der jungen Frau gegenüber im Laufe der Nacht immer aufdringlicher geworden sein und sie dann auch noch mehrfach unsittlich berührt haben. Als deren Freund das bemerkte, soll er den Täter mit einer Kopfnuss niedergestreckt und ihm dabei die Nase gebrochen haben.

Der stark alkoholisierte 23-Jährige wurde zunächst in Begleitung der Polizei mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Nachdem seine Nase versorgt worden war, durfte er, nun in einem Streifenwagen, zum Revier mitfahren, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Nach Abschluss weiterer polizeilicher Maßnahmen wurde er am Morgen entlassen.

(Text: PM Polizei Wiesbaden)