Happy End: Gestohlener Sattelzug in Thüringen aufgefunden

43
blank
(Symbolfoto: Wolfgang Hasselmann auf Unsplash)

Nach dem Diebstahl eines Sattelzugs am Samstagabend (20.) wurde der Brummi am Sonntagmorgen (21.) nach dem Hinweis eines Zeugen bei Neuhaus am Rennweg (Thüringen) von der Polizei festgestellt. Ein 43 Jahre alter Mann aus Osteuropa, der sich am Fahrzeug befand, wurde vorläufig festgenommen.

Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat dauern an. Zudem prüfen die Beamten einen Zusammenhang zu einem weiteren Diebstahl eines mit Leergut beladenen Sattelzugs in der Union-Brauerei-Straße in Groß-Gerau in der Zeit zwischen Freitagabend (12.) und Montagmorgen (15.).

Originalmeldung: Einen etwa 200.000 Euro teuren, unbeladenen Sattelzug entwendeten Unbekannte am Samstagabend (20.), gegen 21.15 Uhr. Ein Zeuge bemerkte, als der Brummi zu dieser Zeit auf der Bundesstraße 44 in Richtung Groß-Gerau davonfuhr. Eine polizeiliche Fahndung verlief bislang ergebnislos. Eine Ortung des Lasters über GPS war aus bislang nicht bekannten Gründen nicht möglich.

An der weißen Zugmaschine der Marke DAF befindet sich das Kennzeichen F-XF 4800, am Auflieger der Marke Schmitz Cargobull das Nummernschild GG-MW 1131.

Wer in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 21/22) unter der Rufnummer 06142/6960 zu melden.

(Text: PM Polizei Südhessen)