Verletzte nach Feuer in Mehrfamilienhaus in Viernheim

52
blank
(Symbolfoto: Kerstin Riemer auf Pixabay)

Nach einem Feuer am Dienstagnachmittag (23.) in einem Mehrfamilienhaus in der Bürgermeister-Lamberth-Straße in Viernheim ist die Brandursache noch völlig unklar. Auch zur Schadenshöhe sind derzeit noch keine Angaben möglich.

Vier Personen zogen sich bei dem Brand Verletzungen zu. Ein 46 Jahre alter Mann sowie seine 82 Jahre alte Mutter aus der Wohnung, in der das Feuer vermutlich ausbrach, konnten die Räume eigenständig verlassen, wurden aber mit schwereren Verbrennungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine 47 Jahre alte Frau aus der Nachbarwohnung wurde von der Feuerwehr über eine Drehleiter aus ihrer Wohnung gerettet. Bei ihr sowie einer weiteren 20 Jahre alten Frau bestand Verdacht auf Rauchgasintoxikation. Beide kamen vorsorglich in Krankenhäuser.

Mehrere Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus sind nicht mehr bewohnbar. Mitarbeiter des Ordnungsamtes sowie der Bürgermeister der Stadt Viernheim machten sich noch vor Ort ein Bild vom Geschehen und organisieren nun die Unterbringung der Bewohner, die zunächst nicht in ihre Räumlichkeiten zurückkehren können.

Die Kriminalpolizei Heppenheim (Kommissariat 10) wird die Ermittlungen zur Brandursache übernehmen.

(Text: PM Polizei Südhessen)