*Update* 70-Jähriger erliegt nach Brand in Kelsterbach seinen Verletzungen

73
blank
(Symbolfoto: Wolfgang Claussen auf Pixabay)

Update: Nach dem Brand in einer Wohnung in der Lilienstraße am 17. November, bei dem der 70-jährige Wohnungsinhaber schwer verletzt aufgefunden und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde, ist der Mann bereits am 19. November in einem Krankenhaus seinen hierbei erlittenen schweren Verletzungen erlegen.

Die Brandermittler des Kommissariats 10 der Rüsselsheimer Kriminalpolizei gehen nach derzeitigem Ermittlungsstand von einem tragischen Unfallgeschehen als Brandursache aus. Durch das Feuer entstand zudem Schaden am Inventar der Wohnung.

Originalmeldung: Der Brand in einer Wohnung in der Lilienstraße in Kelsterbach hat am Mittwochmorgen (17.) die Feuerwehr, die Polizei, Rettungssanitäter auf den Plan gerufen und den Einsatz eines Hubschraubers ausgelöst.

Gegen 10.15 Uhr war die Rettungsleitstelle alarmiert worden. Das Feuer, welches mutmaßlich im Küchenbereich seinen Ursprung fand, wurde von der Feuerwehr gelöscht. Der 70-jährige Wohnungsinhaber wurde schwer verletzt aufgefunden und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Was den Brand verursacht hat ist derzeit noch nicht bekannt. Das Kommissariat 10 in Rüsselsheim hat die weiteren Ermittlungen hierzu übernommen. Derzeit kann ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden. Die Höhe des verursachten Schadens ist bislang noch nicht beziffert.

(Text: PM Polizei Südhessen)