Eppertshausen/Münster: Vollsperrung der B45 nach Wildunfall

50
blank
(Symbolfoto: Thomas B. auf Pixabay)

Am Mittwoch (24.) ereignete sich auf der B45 zwischen der Anschlussstelle Eppertshausen und Münster ein Wildunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen.

Gegen 22.30 Uhr befuhren ein 27-Jähriger aus Dieburg, ein 22-Jähriger aus Modautal, sowie eine 20-Jährige aus München mit ihren PKWs die B45 von Eppertshausen kommend in Richtung Münster. Als ein Wildschwein die Fahrbahn kreuzte kam es zum Zusammenstoß des Wildschweines mit den drei Fahrzeugen.

Das Wildschwein verendete vor Ort. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 25.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme- und Bergungsmaßnahmen war die B45 für eine Stunde voll gesperrt gewesen. Neben zwei Streifen der Polizeistation Dieburg befanden sich noch zwei Fahrzeuge der ADAC-Straßenwacht und ein Abschleppwagen am Unfallort.

(Text: PM Polizei Südhessen)