Hauptpreis des Eppertshäuser Stadtradelns ausgelost

67
(Foto: Gemeinde Eppertshausen)

Mit 162 Kilometer pro Kopf belegten sie in der Eppertshäuser Rangliste des Stadtradeln 2021 den neunten Platz – dank „Fortuna“ konnten sich (v.l.) Amelie-Sophie Schwarz, Emma-Tiger Dielmann, Eleanor Pruntsch und Emma Mieth aber über den Hauptpreis der diesjährigen Aktion in Eppertshausen freuen.

Unter allen teilnehmenden Teams in Eppertshausen wurden die durch den Partner der Kommune Dmitrii Lioutikov (Mi-Rad) ausgelobten Sachpreise verlost – und über den ersten Preis, einen Gutschein für ein E-Bike in Höhe von 100 Euro, konnten sich dabei die „Fahrrad-Mädels“ freuen. Von der Gemeinde Eppertshausen gab es noch einen mit Süßigkeiten gefüllten Sportbeutel dazu, den nur sportlich besonders erfolgreiche Eppertshäuserinnen und Eppertshäusern erhalten. Die vier jungen Damen des Teams „Fahrrad-Mädels“ haben die insgesamt 649 Kilometer auf ihrem täglichen Weg in die Schule „Auf der Aue“ in Münster „erstrampelt“ und dabei 95 Kilogramm CO2 eingespart. Sie haben versprochen, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein und wollen dazu noch einige Klassenkameradinnen und -kameraden gewinnen, in ihrem Team für Eppertshausen mitzufahren. Über den Teilnahmezeitraum 2022 wird die Gemeindeverwaltung im Frühjahr informieren.

(Text: PM Gemeinde Eppertshausen)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben