Ein gebrauchter Tag für die A-Junioren der HSG Nieder-Roden

82
(Symbolfoto: JeppeSmedNielsen auf Pixabay)

A-Junioren der HSG Rodgau Nieder-Roden unterliegen dem Bundesliganachwuchs der JSG Balingen/Weilstetten mit 28:40 (11:19)

„Das war ein gebrauchter Tag, zu viel funktionierte heute nicht, sowohl individuell als auch im Team“, fasste Coach Christian Sommer deutlich enttäuscht die Partie kurz zusammen. Von Beginn an lief im Spiel der Rodgauer in der Sparkassenarena in Balingen nicht viel zusammen. Zwar erspielte man sich im Angriff entsprechende Chancen, ließ diese aber zu oft liegen. Dazu kam eine unerklärlich und ungewohnt hohe Anzahl an einfachen technischen Fehlern, die von den Gastgebern rigoros ausgenutzt und im direkten Gegenzug in Tore umgewandelt wurden. So war es aus HSG-Sicht nicht verwunderlich, dass man schnell in einen deutlichen Rückstand geriet. Dies spiegelte sich auch im 11:19 Halbzeitstand wider.

Trotz der unermüdlichen Unterstützung von den mitgereisten HSG-Fans von der ersten bis zur letzten Spielminute und egal was das Trainerteam auch ausprobierte, die Baggerseepiraten brachten an diesem Samstag ihre gewohnte Performance nicht auf das Parkett. Das Spiel nahm seinen Lauf, die Balinger nutzten weiter jede Schwäche der Rodgauer aus und gewannen die Partie am Ende deutlich mit 40:28.

Jetzt heißt in dieser Woche, das vergangene Spiel schnell zu verarbeiten und den Blick nach vorne zu richten. Der volle Fokus der Trainingswoche ist auf das kommende Wochenende gerichtet, wenn sich mit dem HC Düsseldorf der nächste Gegner im letzten Spiel des Jahres in der RODAUSTROM Sportarena vorstellt. Anpfiff ist am Sonntag, 12. Dezember, um 17 Uhr.

Zum Einsatz kamen: Paul Wetzel (TW), Philipp Bludau (TW), Luca Ullrich (2), Oskar Fink (1), Maarten Broschek (2), Richard Landskron (5), Yannik Lanzendörfer, Noah Trageser, Nick Weiland (4/2), Lars Spanheimer, Moritz Schimpke (2), Jonas Markert (3), Laurin Bernd (1), Ben Seidel (8/1).

E-Jugend rückt nach Heimsieg gegen Bürgel in der Tabelle weiter nach vorne

Nach ihrem Heimsieg vor einer Woche gegen Preagberg empfingen die E-Jugend Baggerseepiraten das Team von Offenbach-Bürgel in der RODAUSTROM Sportarena.
Leider gab es mehrere kurzfristige Ausfälle zu verzeichnen, doch das dezimierte Team zeigte sich hoch motiviert und entschlossen.

Zu Beginn konnte man sich schnell mit einigen Toren absetzen und die Abwehr stand erneut sicherer als noch zu Beginn der Saison. Im Verlauf der Partie wurde offensiv einige Male schön kombiniert und weiterhin konzentriert verteidigt. Am Ende siegte die E-Jugend 17:5 mit sechs verschiedenen Torschützen.

Durch den Sieg rücken die Baggerseepiraten in der Tabelle auf Rang 3 vor. Am nächsten Sonntag folgt das schwere Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn aus Hanau.

Es spielten: Emil Bartoszewicz, Paul Firner, Iraklis Tousis, Timo Holzamer, Leonas Noll, Jamil Lau Marques, Karl Simon, David Wiedemann.

(Text: PM HSG Rodgau Nieder-Roden)

Hinterlasse eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Name bitte hier reinschreiben